Torques-Anhänger mit Kette

Images

Torques-Anhänger mit Kette

Torques-Anhänger mit Kette

Details

286,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-011132
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Replikat | 925er-Sterlingsilber | vergoldet | Durchmesser 4 cm | Kette 80 cm.

http://www.arsmundi.de

Torques-Anhänger mit Kette

Eine keltische Prinzessin zierte einst dieses tropfenförmige Goldgebilde. British Museum London.
Britische Eisenzeit. 1. Jh. v. Chr. Ipswich, Suffolk.

925er-Sterlingsilber, vergoldet. Anhänger Durchmesser 4 cm, Kette 80 cm.

mehr

Die originalgetreue Wiederholung eines Kunstwerkes in gleicher Größe und bestmöglicher Material- und Farbgleichheit.

Die Form wird in der Regel direkt vom Original abgenommen, so dass das Replikat auch die feinsten Einzelheiten wiedergibt. Nach der Herstellung des Replikates nach dem am besten geeigneten Verfahren wird die Oberfläche entsprechend dem Original poliert, patiniert, vergoldet oder bemalt.

Ein Replikat von ars mundi ist ein erkennbares Abbild des Originals.

mehr

Die keltische Kunst entstand unter Einwirkung etruskischer und skythischer Elemente im 5. Jahrhundert
v. Chr. entlang der Mittelgebirge vom Marnegebiet bis nach Böhmen.

Grabfunde zeigen, dass die Produkte des keltischen Kunstschaffens in der Regel hochentwickelte kunstgewerbliche Arbeiten waren und regional unterschiedliche Eigenschaften aufweisen. Am Mittelrhein und in Zentralfranken waren Pflanzenmotive vorherrschend, während im Osten Bayerns und in Österreich abstrakt geometrische Muster vorherrschten.

Die keltische Kunst in England geriet gegen Ende des 1. Jahrhunderts v. Chr. immer stärker unter römischen Einfluss, während sich in Irland die ursprüngliche Kultur der Kelten bis ins erste nachchristliche Jahrtausend behaupten konnte.

mehr