Burkhard Held:
Bild "J. L. Blue" (2007) (Unikat)

Images

Burkhard Held: Bild "J. L. Blue" (2007) (Unikat)

Burkhard Held:
Bild "J. L. Blue" (2007) (Unikat)

Details

5.490,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-014587.00
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Unikat | signiert | Öl auf Leinwand | ungerahmt | Format 150,5 x 150 cm

http://www.arsmundi.de

Burkhard Held: Bild "J. L. Blue" (2007) (Unikat)

"J. L. Blue" zeigt die Boxer-Legende Joe Louis, einer der größten Boxer aller Zeiten. Ein Unikat der "Champion-Liga". Unschlagbar!

Öl auf Leinwand 2007, rückseitig signiert, datiert und betitelt. Format auf Keilrahmen gespannt 150,5 x 150 cm. Ungerahmt. (Abbildung im Rahmen 156,5 x 156 cm).

mehr

Legenden aus dem Boxkampf-Milieu haben es ihm besonders angetan. Burkhard Held, geboren 1953 in Berlin, ist ein Meister der monumentalen Porträts. Bevorzugtes Motiv sind die Gesichter von Boxern, vom Kampf gezeichnet. Mit den Grundfarben inszeniert er emotional anmutende Bilder im flammenden Farbduktus.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr