Günther Christlein:
Skulptur "Rebekka" (1976), Kunststein

Images

Günther Christlein: Skulptur "Rebekka" (1976), Kunststein

Günther Christlein:
Skulptur "Rebekka" (1976), Kunststein

Details

520,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-044070
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Limitiert, 499 Exemplare | nummeriert | signiert | Museums-Replikat | Kunstguss | handgefertigt | Höhe 37 cm

http://www.arsmundi.de

Günther Christlein: Skulptur "Rebekka" (1976), Kunststein

Der promovierte Physiker Günther Christlein beherrscht antike wie moderne Themen; seine Skulpturen sind gekennzeichnet durch eine besondere, natürliche Dynamik. Vollplastisch modelliert Christlein aus Ton die jugendfrische "Rebekka".

Skulptur. Signiert und nummeriert. Limitierte Weltauflage 499 Exemplare. Polymeres ars mundi Museums-Replikat. Nach dem Originalwerkmodell mit terrakottafarbener Oberfläche von Hand gegossen. Höhe 37 cm.

mehr
Günther Christlein: Skulptur "Rebekka" (1976), Kunststein 5.00 5 1

Ich habe diese Skulptur schon vor sehr vielen Jahre einmal in Ihrem Katalog und dann damals noch in Ihrem Geschäft in Konstanz gesehen , und sie schon damals sehr schön gefunden. Endlich habe ich sie mir nun gekauft (zum Glück war sie noch erhältlich) und sie gefällt mir sehr gut. Danke. Sie macht mir grosse Freude.

2013-7-2

Günter Christlein von Haus aus promovierter Physiker begann seine Laufbahn als Bildhauer nach einschlägigem Studium der Bildhauerei an der Universität München.
Seit Anfang der 1960er Jahre modelliert er Plastiken von großer sinnlicher Körperlichkeit und erotischer Ausstrahlung. Ausdruck und Körpersprache seiner Mädchenfiguren sind immer stimmungsvoll und zielen auf eine ganz spezifische Form sinnlicher Schönheit oder erotischer Ansprache ab. Bewusst arbeitet er seine Skulpturen nicht vollständig aus, sondern lässt sie gleichsam aus dem Modellierton herauswachsen. So schafft er Kontraste, die den Betrachter in seinem Formengefühl, seinen Sinnen, seinem Verstand und seinem Unterbewusstsein ansprechen.

mehr

Sammelbegriff für alle Gussverfahren, die ars mundi durch spezialisierte Kunstgießereien ausführen lässt.

Steinguss
Entspricht dem Kunstmarmor, mit dem Unterschied, dass statt Marmorpulver der zu replizierende Stein in pulverisierter Form verwendet wird.

Kunstbronze
Hier wird Bronzepulver polymer gebunden. Durch spezielle Politur und Patinierungstechniken erhält die Oberfläche des Gusses ein Aussehen, das dem der Bronze entspricht.

ARA-Holzkopie
Um größtmögliche Originaltreue zu garantieren, wird ein künstlich hergestelltes Holzimitat als Basismaterial verwendet, das in Dichte, Bearbeitbarkeit, Farbe und Oberflächenstruktur die typischen Holzeigenschaften aufweist.

Keramikguss
Bei Keramikguss wird in der Regel Gießton verwendet, der dann gebrannt und evtl. glasiert wird. An Stelle der üblichen Kautschukformen müssen bei Keramikguss - wie auch bei der Porzellanherstellung - oft komplizierte Gipsformen verwendet werden.

Bronzeguss
Hier kommt in der Regel das Jahrtausende alte Wachsausschmelzverfahren zum Einsatz. Es ist das beste, aber auch das aufwändigste Verfahren zur Herstellung von Skulpturen.

Weiterführende Links:
ARA Kunst
Bronzeguss
Wachsausschmelzverfahren

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr