Skulptur "Apollonia, die Schutzheilige der Zahnärzte", Kunstguss Holzfinish

Images

Skulptur "Apollonia, die Schutzheilige der Zahnärzte", Kunstguss Holzfinish

Details

1.240,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-284141
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Museums-Repliakt | Kunstguss | Holzfinish | Höhe 92 cm

http://www.arsmundi.de

Skulptur "Apollonia, die Schutzheilige der Zahnärzte", Kunstguss Holzfinish

Apollonia wurde gegen ihres christlichen Glaubens im Jahre 249 von Kaiser Decius zum Feuertod verurteilt. Die Legende erzählt, dass man sie gefoltert und ihr dabei sämtliche Zähne ausgebrochen hat. Um die Qual zu beenden stürzte sie sich schließlich selbst in die Flammen.

Der Künstler gestaltete die Skulptur der heiligen Apollonia, die von den Gläubigen bei Kopf- und Zahnschmerzen angerufen wird, mit Zange und Zahn, auf dem Kopf die Krone des Sieges über das irdische Leid. Ihr Namensfest wird am 9. Februar gefeiert.
Original: Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Lindenholz.

Polymerers ars mundi Museumsreplikat, von Hand gegossen, mit Holzfinish. Höhe 92 cm.

mehr

Die originalgetreue Wiederholung eines Kunstwerkes in gleicher Größe und bestmöglicher Material- und Farbgleichheit.

Die Form wird in der Regel direkt vom Original abgenommen, so dass das Replikat auch die feinsten Einzelheiten wiedergibt. Nach der Herstellung des Replikates nach dem am besten geeigneten Verfahren wird die Oberfläche entsprechend dem Original poliert, patiniert, vergoldet oder bemalt.

Ein Replikat von ars mundi ist ein erkennbares Abbild des Originals.

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr

Sammelbegriff für alle Gussverfahren, die ars mundi durch spezialisierte Kunstgießereien ausführen lässt.

Steinguss
Entspricht dem Kunstmarmor, mit dem Unterschied, dass statt Marmorpulver der zu replizierende Stein in pulverisierter Form verwendet wird.

Kunstbronze
Hier wird Bronzepulver polymer gebunden. Durch spezielle Politur und Patinierungstechniken erhält die Oberfläche des Gusses ein Aussehen, das dem der Bronze entspricht.

ARA-Holzkopie
Um größtmögliche Originaltreue zu garantieren, wird ein künstlich hergestelltes Holzimitat als Basismaterial verwendet, das in Dichte, Bearbeitbarkeit, Farbe und Oberflächenstruktur die typischen Holzeigenschaften aufweist.

Keramikguss
Bei Keramikguss wird in der Regel Gießton verwendet, der dann gebrannt und evtl. glasiert wird. An Stelle der üblichen Kautschukformen müssen bei Keramikguss - wie auch bei der Porzellanherstellung - oft komplizierte Gipsformen verwendet werden.

Bronzeguss
Hier kommt in der Regel das Jahrtausende alte Wachsausschmelzverfahren zum Einsatz. Es ist das beste, aber auch das aufwändigste Verfahren zur Herstellung von Skulpturen.

Weiterführende Links:
ARA Kunst
Bronzeguss
Wachsausschmelzverfahren

mehr