Alain Bonnefoit:
Bild "Valerie", 1992, gerahmt

Images

Alain Bonnefoit: Bild "Valerie", 1992, gerahmt

Alain Bonnefoit:
Bild "Valerie", 1992, gerahmt

Details

890,00 EUR 590,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-339843
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Limitiert, 250 Exemplare | nummeriert | handsigniert | datiert | Farblithografie auf Bütten | Massivholzleiste | verglast | Format 107 x 88 cm

http://www.arsmundi.de

Alain Bonnefoit: Bild "Valerie", 1992, gerahmt

Liegender Akt. Original-Lithografie in 13 Farben auf Arches-Bütten, gedruckt bei ARTS LITHO, Paris. Limitierte Auflage 225 Exemplare (+25 E.A.), nummeriert, handsigniert und datiert. Gerahmt in einer roten Massivholzleiste mit schwarzer Innenleiste, verglast. Format 107 x 88 cm.

mehr

Porträt des Künstlers Alain BonnefoitDer 1937 in Paris geborene Maler, Bildhauer und Illustrator Alain Bonnefoit wird von vielen Kunstexperten zu den bedeutendsten Aktmalern dieses Jahrhunderts gezählt.

Schon immer verspürte Bonnefoit das Interesse für die Malerei. Bereits mit 16 Jahren begann er seine Ausbildung an der École des Arts Appliqués in Paris und führte einige Jahre später seine Studien an der École des Beaux Arts in Paris und dann 1959-60 in Brüssel, in den Fächern Kupferstich und Skulptur, fort. Nach seiner Rückkehr nach Paris wurde er Schüler bei dem bekannten Bildhauer Volti. Fasziniert von der Schönheit der Toskana, die er 1963 für sich entdeckte, malte Bonnefoit zunächst Landschaften bis er 1964 eine neue Ausdrucksform für sich fand: den weiblichen Akt. Von nun an wurde der nackte weibliche Körper das vorherrschende Motiv in seiner Kunst; er zeigt ihn in voller Schönheit und mit all seinen Mysterien.

Eine Reise nach Japan 1975 beeinflusste ihn nachhaltig in seiner künstlerischen Entwicklung. Im Land der Sonne machte er Bekanntschaften mit japanischen Künstlern, setzte sich intensiv mit den Zen-Gedanken auseinander und lernte die Sumie-Technik kennen. Es folgten regelmäßige, längere Aufenthalte, während denen er diese japanische Tusch-Maltechnik immer weiter zu vertiefen bzw. zu perfektionieren suchte.

Neben der Malerei und Bildhauerei hat sich Alain Bonnefoit auch als Buchillustrator einen Namen gemacht. Aus Begeisterung illustrierte er Bücher von ganz verschiedenen Autoren, von Voltaire bis Pierre Perret. Einen Höhepunkt bilden hier sicherlich die Zeichnungen zu einer Chansonsammlung von Georges Brassens, einem von ihm bewunderten Künstler.

Seinen ersten großen Erfolg bei Publikum und Kritikern feierte Bonnefoit 1969 mit einer Ausstellung in der Galerie Jean Minet in Paris. Bis heute folgten zahlreiche Ausstellungen in Frankreich, Luxemburg, Italien, Belgien, den Vereinigten Staaten, der Schweiz, Japan und auch auf Tahiti, wo seine Werke 1987 und 1990 im Musée Gauguin ausgestellt wurden.

mehr

Bereich der Grafik, der die künstlerischen Darstellungen umfasst, die durch verschiedene Drucktechniken vervielfältigt werden.

Druckgrafische Techniken sind u.a. Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithografie, Serigrafie.

Weiterführende Links:
Heliogravüre
Holzschnitt
Kupferstich
Radierung
Lithografie
Serigrafie

 

 

mehr