Emilia Fernandez:
Bild "Amaryllis" (2010) (Original / Unikat), gerahmt

Images

Emilia Fernandez: Bild "Amaryllis" (2010) (Original / Unikat), gerahmt

Emilia Fernandez:
Bild "Amaryllis" (2010) (Original / Unikat), gerahmt

Details

2.780,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-722715.R1
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Acryl-Kreide auf Leinwand | gerahmt | Format 123 x 73 cm

http://www.arsmundi.de

Emilia Fernandez: Bild "Amaryllis" (2010) (Original / Unikat), gerahmt

Acryl-Kreide auf Leinwand 2010, rückseitig signiert. Format im handgearbeiteten Rahmen mit Echtweißgoldauflage 123 x 73 cm (Abbildung ohne Rahmen, Rahmen wie Emilia Fernandez "Stillleben in Blau", 722696.R1).

mehr

Emilia FernandezEmilia Fernandez, geb. 1940 in Barcelona, studierte an der dortigen Kunstschule für Grafik. Seit 1965 lebt und arbeitet die Künstlerin als Malerin und Bildhauerin in Deutschland.

Malen ist für Emilia Fernandez etwas Sinnliches. Ihre Bilder entstehen spontan durch Eindrücke, die sie auf ihren Reisen gewinnt. Begegnungen mit anderen Menschen sowie kleine Begebenheiten im Bistro oder Kaffee sind Motive ihres Schaffens. Mit Gefühl und einem hohen Maß an künstlerischem Können versteht sie es, diese Momente in ihren Bildern festzuhalten. In der Natur sind es die Grazie und Vollkommenheit der Blumen, die sie inspirieren und wunderschöne Stillleben entstehen lassen. Emilia Fernandez malt kraftvolle, energiegeladene Bilder von großer Intensität.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr