Frank Suplie:
Bild "Heideblüte & Wachholderwald bei Schmarbeck II" (2011) (Original / Unikat), ungerahmt

Images

Frank Suplie: Bild "Heideblüte & Wachholderwald bei Schmarbeck II" (2011) (Original / Unikat), ungerahmt

Frank Suplie:
Bild "Heideblüte & Wachholderwald bei Schmarbeck II" (2011) (Original / Unikat), ungerahmt

Details

Bestell-Nr. IN-787600

Kurzinfo

Originalgemälde | signiert | Eitempera auf Leinwand | Keilrahmen | Format 60 x 50 cm

http://www.arsmundi.de

Frank Suplie: Bild "Heideblüte & Wachholderwald bei Schmarbeck II" (2011) (Original / Unikat), ungerahmt

Originalgemälde, signiert. Eitempera auf Leinwand, auf Keilrahmen gespannt. Format 60 x 50 cm (B/H).

mehr

Unter dem freien Himmel der Landschaft ins Wesen geschaut, so malt Frank Suplie (*1950), ein Worpsweder Stipendiat und Meisterschüler von Prof. Fußmann. Wie alle Norddeutschen Realisten hat bei ihm das Motiv Vorrang, nie würde er etwas vernachlässigen. Er verwendet selten Grau oder Braun, verschmutzte Farben schon gar nicht; eher ist ein Pastellton vorherrschend, der dann, punktuell, hier und da, sich zu einem reinen Rot oder Gelb steigert. In dieser hellen Skala bewegt sich die Malerei des Frank Suplie - er beherrscht sie virtuos.

Seine Landschaftsimpressionen sind in vielen öffentlichen Sammlungen vertreten.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr