BTOY:
Bild "Frida Kahlo" (2013) (Unikat)

Images

BTOY: Bild "Frida Kahlo" (2013) (Unikat)

BTOY:
Bild "Frida Kahlo" (2013) (Unikat)

Details

2.800,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-805220.00
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Mischtechnik auf Leinwand | ungerahmt | Format 92 x 73 cm

http://www.arsmundi.de

BTOY: Bild "Frida Kahlo" (2013) (Unikat)

Collage, Acryl und Sprühlack auf Leinwand, 2013. Signiert. Format: 92 x 73 cm wie Abbildung.

mehr

Andrea Michaelsson alias BTOY (*1977) studierte zunächst Fotografie in Barcelona, bevor sie 2001 anfing, mit Stencils zu arbeiten. Sehr schnell hat sie sich ein hohes Ansehen in der internationalen Streetart-Szene erarbeitet. Heute ist BTOY ein fester Begriff. Ihre Ausstellungen in Los Angeles, Paris, London, Mexico, Brüssel erregen stets großes Aufsehen.

Ihre Bilder basieren auf alten Porträtfotografien prominenter Hollywood-Schauspielerinnen aus den 20er- oder 50er-Jahren oder anderer berühmter Persönlichkeiten. Mit kräftigen Pinselstrichen trägt sie satte Farbtöne und erdfarbene Schattierungen auf der schwarz-weißen Fläche der alten Fotoaufnahmen auf und haucht ihnen dadurch neues Leben ein. Durch den Kontrast von Monochromie und Buntheit wird die nostalgische Stimmung noch verstärkt. Einen besonderen Ausdruck erhalten ihre Werke auch durch das Übereinanderlegen semitransparenter Farbschichten und durch Collage-Elemente.

Die Schöpfungen von BTOY wirken verträumt, geheimnisvoll, oftmals auch melancholisch. Die Künstlerin möchte mit ihren Kompositionen den Lauf der Zeit für einen kurzen Moment anhalten, den Betrachter dazu einladen, hinter die Maske ihrer Figuren zu schauen und sich an die eigenen verflüchtigten Träume zu erinnern.

mehr

Ein Bild, bei dem der Künstler das Motiv aus diversen Materialien wie z.B. Papierstücken, Tapeten, Stoffresten, Drahtgaze usw. gestaltet. Dadurch erhält das Werk seine Ausdehnung in die dritte Dimension.

mehr

Grafisches Werk, bei dessen Ausführung der Künstler mindestens zwei grafische Herstellungstechniken kombiniert.

mehr