Christian Peschke:
Bild "Drei Freunde", gerahmt

Images

Christian Peschke: Bild "Drei Freunde", gerahmt

Christian Peschke:
Bild "Drei Freunde", gerahmt

Details

490,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-811508
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Limitiert, 110 Exemplare | nummeriert | signiert | betitelt | Lithografie auf Bütten | Holzrahmen | Format 74 x 64 cm (H/B)

http://www.arsmundi.de

Christian Peschke: Bild "Drei Freunde", gerahmt

Peschke zeigt die schönen Tiere in ihrer ganzen Sinnlichkeit: Die gerundete Kuppe und der gebogene Schweif, das weiche Maul und die geschwungene Mähne, das Halbrund der Hufe unter den kräftigen Fesseln... Und er ordnet sie kreisförmig an. Die Freundschaft ist die Mitte, aus der die Vitalität der drei Pferde ihre Kraft beziehen. Man meint zu hören, wie sie wiehern und voller Bewegungsdrang mit den Hufen stampfen.

Original-Lithografie. Gedruckt von 3 Steinen in 4 Durchgängen in der Steindruckerei Hügelow, Offenbach am Main. Die kleine Auflage entstand in aufwändiger Handarbeit mit den vom Künstler bezeichneten und bearbeiteten Steinen im traditionellen Druckverfahren Senefelders. Alle Abzüge wurden von Hand eingewalzt und dann auf 225 g Alt-Burgund-Bütten gedruckt. Jedes Exemplar ist vom Künstler nummeriert, signiert und betitelt. Limitierte Weltauflage 100 Exemplare + 10 E.A. Blattformat 65 x 50 cm. Gerahmt in schwarz-goldener Massivholzleiste, Format 74 x 64 cm (H/B).

mehr

1946-2017

Der deutsche Zeichner, Maler, Keramiker und Bildhauer Christian PeschkeDer deutsche Künstler wurde in Säckingen geboren, wuchs jedoch abwechselnd in Spanien, Frankreich und Stuttgart auf. Bereits als Schüler erhielt er eine Sondergenehmigung, an der Kunstakademie in Stuttgart zu studieren, und schon mit 21 Jahren schuf er seine erste eigenständige Plastik. Später entschied er sich jedoch für eine traditionelle Handwerkerausbildung als Maler und Lackierer und machte sich selbständig. In den 70er Jahren begegnete er dem Wiener Künstler Rudolf Hausner und realisierte plastische Umsetzungen von Werken von Ernst Fuchs, Salvador Dalí und Arno Breker. Er entschloss sich zu einer Karriere als freischaffender Künstler.

Christian Peschke machte sich als Zeichner und Maler, Keramiker und Bildhauer einen Namen und begeistert das Publikum mit seinen Werken. Seine Werke bestechen durch eine auf das Wesentliche reduzierte Formensprache. Vielfach verschmilzen geometrische Grundformen wie Kreis, Oval und Dreieck zu einer oder mehreren Gestalten. Und doch ist Peschke bei aller Abstraktionsfähigkeit ein naturverbundener Künstler.

Sein bevorzugtes Sujet, der weiblichen Körper, sieht er auch als Symbol der Natur: in seiner Gabe Leben zu schenken, in seiner verschwenderischen Fülle und Üppigkeit und im mühelosen Vereinen von Heterogenem zu einem harmonischen Ganzen. Peschke geometrisierte die Frauenkörper nicht um sie zu trennen, sondern um sie zu vereinen. Er zergliederte sie, doch statt sie zu zersplittern oder aufzulösen, verband er sie in neuen Formen: im sanften Oval der Umarmung und im weichen Rund des Gesichts - die perfekte Harmonie schließt Körper, Geist und Seele ein.

Der naturverbundene Künstler wollte mit seinen Arbeiten verdeutlichen, dass der Mensch nicht Herrscher über die Natur ist, sondern nur ein Teil der komplexen Harmonie des Universums.

mehr

Bereich der Grafik, der die künstlerischen Darstellungen umfasst, die durch verschiedene Drucktechniken vervielfältigt werden.

Druckgrafische Techniken sind u.a. Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithografie, Serigrafie.

Weiterführende Links:
Heliogravüre
Holzschnitt
Kupferstich
Radierung
Lithografie
Serigrafie

 

 

mehr