Fin DAC:
Bild "ohne Titel" (2010) (Unikat)

Images

Fin DAC: Bild "ohne Titel" (2010) (Unikat)

Fin DAC:
Bild "ohne Titel" (2010) (Unikat)

Details

7.900,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-842706.00
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Unikat | Spraylack auf Holz | ungerahmt | Format 240 x 300 cm

http://www.arsmundi.de

Fin DAC: Bild "ohne Titel" (2010) (Unikat)

Hierbei handelt es sich um ein Original von Fin DAC, das 2010 während der STROKE Art Fair in München entstanden ist. Jedes Jahr gestalten auf Deutschlands größter Urban Art Messe verschiedene Künstler auf dem Messegelände extra bereitgestellte Freiflächen. Das 2010 entstandene Bild von Fin DAC ist jetzt auch für Sammler erhältlich.

Spraylack auf Holz, 2010. Ungerahmt. Format: 240 x 300 cm.

mehr

Der Londoner Fin DAC zählt zu den gefragtesten Künstlern der Urban Art Szene. Er selbst bezeichnet seinen Stil als "Urban Aesthetics". Meist zieren asiatisch anmutende Frauen seine Bilder, die er in feinem Schwarz-Weiß darstellt und mit kräftigen Farben kontrastiert. Charakteristisch für seine Darstellungen ist ein großer Farb-Spritzer über der Augenpartie seiner Porträtierten.

Der Brite hat eine eigene Technik entwickelt, die eine Mischung aus Stencil (Schablonenkunst) und Freihand-Arbeit ist. "I create art to keep myself happy", so der umtriebige Künstler, der weltweit stetig neue Wandbilder schafft.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr