Kera:
Bild "Ohne Titel (019)" (2016) (Unikat)

Images

Kera: Bild "Ohne Titel (019)" (2016) (Unikat)

Kera:
Bild "Ohne Titel (019)" (2016) (Unikat)

Details

2.400,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-849929.R1
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Acryl und Spraylack auf Leinwand | gerahmt | Format 130 x 90 cm

http://www.arsmundi.de

Kera: Bild "Ohne Titel (019)" (2016) (Unikat)

Acryl und Spraylack auf Leinwand, 2016. Signiert. Format im Rahmen 130 x 90 cm wie Abbildung.

mehr

Geometrische Formen, die sich zu räumlichen und gleichzeitig abstrakten Designs verbinden, sind charakteristisch für den 1885 in Berlin geborenen Christian Hinz. Unter dem Künstlernamen KERA lässt er graue Waschbetonfassaden unter flächigen, schablonenhaften Farbfeldern verschwinden - er liebt die Arbeit auf großflächigen Untergründen, die seine Entwürfe besonders stark in Szene setzen.
Sein Grafikdesignstudium schloss Hinz 2012 in seiner Heimatstadt ab. Seitdem entwickelt er seine Designs am Computer und bringt diese dann meist im Rahmen von Festivals, mit Pinsel, Sprühdose und Wandfarbe an Häuserfassaden in Städten wie Berlin, Hannover, München und Würzburg an. Seine Arbeiten sind eine Mischung aus Stilrichtungen, wie der Op Art, den Colorfield Paintings und den Hard Edge Paintings. Letztere zeichnen sich vor allem durch ihre scharf voneinander abgegrenzten Farbfelder aus, die sich auch in den Arbeiten von KERA wiederfinden.

mehr

Bezeichnung für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die sich ab etwa 1910 in immer neuen Stilvariationen über die ganze westliche und Teile der östlichen Welt verbreitete. Als Begründer der abstrakten Kunst gilt der 1866 geborene russische Maler Wassily Kandinsky. Weitere bedeutende Künstler der abstrakten Kunst sind K.S. Malewitsch, Piet Mondrian u.a.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr