Edyta Grzyb:
Bild "Insomnia" (2017) (Unikat)

Images

Edyta Grzyb: Bild "Insomnia" (2017) (Unikat)

Edyta Grzyb:
Bild "Insomnia" (2017) (Unikat)

Details

2.940,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-851161.00
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | datiert | Acryl auf Leinwand | ungerahmt | Format 120 x 90 cm

http://www.arsmundi.de

Edyta Grzyb: Bild "Insomnia" (2017) (Unikat)

Acryl auf Leinwand, 2017. Rückseitig signiert und datiert. Format auf Keilrahmen gespannt 120 x 90 cm wie Abbildung.

mehr

Porträt der Künstlerin Edyta Grzyb "Die Malerei lebt vor allem von Farben", so Edyta Grzyb (*1984 in Polen), die davon überzeugt ist, dass farbliche Reize beim Betrachter ästhetische Regungen und Empfindungen hervorrufen. Ihre bevorzugten Motive sind Menschen und deren Emotionen, die sie zu ausdrucksstarken Gemälden inspirieren. Dabei spielen starke Farbkontraste eine tragende Rolle. In schwarz-weiß gehaltene Bildpartien kontrastiert die junge Künstlerin mit intensiven Neon-Farben und bewegt sich mit ihrer Interpretation von menschlichen Körpern und Gesichtern stets im Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion.

Grzyb malt seit 2004 und hat sich seit 2013 auf das Malen mit Acrylfarben spezialisiert. Bereits kurz nach ihrer Entdeckung durch das Kunsthaus ARTES befinden sich bereits viele ihrer Arbeiten in Privatsammlungen. Edyta Grzyb etablierte sich rasch in der internationalen Kunstszene, sodass sich ihre Werke vielversprechend im Wert entwickelten. Seit 2015 ist die talentierte Malerin vermehrt an Gruppenausstellungen in Warschau und Berlin beteiligt und stellte bereits zum zweiten Mal bei der Art Fair in München aus.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen