Olivier Lacour:
Bild "Entree mit Treppe"

Images

Olivier Lacour: Bild "Entree mit Treppe"

Olivier Lacour:
Bild "Entree mit Treppe"

Details

348,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-854654
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Reproduktion auf Alu-Dibond | Format 80 x 120 x 0,3 cm (H/B/T) | Aufhängevorrichtung

http://www.arsmundi.de

Olivier Lacour: Bild "Entree mit Treppe"

Olivier Lacour findet zu Bildkompositionen, die alten Gemäuern und Ruinen zu neuem Glanz verhelfen und ihren Reiz gerade dadurch gewinnen, dass ihr Abbild nicht nur das Objekt selbst, sondern auch die ihm eingeschriebene Geschichte zeigen - es sind "erzählende" Bilder, die im aufwändigen Druck auf Alu-Dibond ihre perfekte Detailgenauigkeit und maximale Farbwirkung erhalten.

Hochwertige Reproduktion auf Alu-Dibond, mit stabiler Aufhängung. Format 80 x 120 x 0,3 cm (H/B/T).

Alu-Dibond für eine modern-edle Präsentation:
UV-beständiger Druck, brillante Farben in hochauflösender Darstellung, glanzvolles Finish durch Schutzlack, 3 mm Aluminiumverbundplatte in drei Schichten.

mehr

Der Charme der Ruinen

Porträt des Künstlers Oliver Lacour "Schöner als eine schöne Sache ist die Ruine einer schönen Sache" hat Auguste Rodin einmal formuliert. Sein Landsmann, der 1972 in Paris geborene Olivier Lacour, würde dem vorbehaltlos zustimmen.

Seit vielen Jahren sucht Lacour als "Urban Explorer" Motive des Verfalls, wobei ihn insbesondere verfallende Gebäude interessieren. Das können geschlossene Schulen sein, leerstehende Fabriken, verlassene Hotels oder aufgegebene Kinos.

Oft stellt sich die erste Herausforderung schon beim häufig offiziell untersagten Zutritt. Wenn er aber gelingt, findet Lacour zu Bildkompositionen, die den alten Gemäuern zu neuem Glanz verhelfen und ihren Reiz gerade dadurch gewinnen, dass ihr Abbild nicht nur das Objekt selbst, sondern auch die ihm eingeschriebene Geschichte zeigen - es sind "erzählende" Bilder, die im aufwändigen Druck auf Alu-Dibond ihre perfekte Detailgenauigkeit und maximale Farbwirkung erhalten.

Ist Lacours Arbeit getan, überlässt er ein abgelichtetes Gebäude wieder seinem Tiefschlaf - "Take only photographs and leave nothing but footprints" lautet die Grundregel der "Urban Explorers". Überlasse alles künftigen Entdeckern so, wie du es selbst vorgefunden hast.

mehr

Verfahren zur Herstellung von Abbildungen durch Lichteinwirkung, das 1839 allgemein bekannt wurde. Die Fotografie wurde schnell zur Grundlage einer sich ausbreitenden Bilderindustrie, die manuell hergestellte Bilder, Gemälde und Zeichnungen in den Hintergrund drängte.

Die Avantgardemalerei übernahm fotografische Formelemente, um dem Gemälde wieder die ihm zustehende Geltung zu verschaffen. In den 1920er Jahren wandten sich viele Maler der Avantgarde der Fotografie zu. Mit seinen Fotografien und Fotomontagen, den sogenannten Rayographs, erschloss der amerikanische Maler Man Ray der modernen Kunst neue Ausdrucksmittel.

Die Pop-Art der 1960er Jahre variierte und verfremdete das öffentliche Foto mit technischen Mitteln. Der amerikanische Popkünstler Andy Warhol (1928-1987) ist mit seinen auf diese Weise geschaffenen Bildern und Bildserien der bekannteste Meister dieser Kunstrichtung.

Weiterführende Links:
Pop-Art

mehr

Diese Präsentationsform kommt aus der Welt der Profi-Fotografen und Ausstellungsmacher. Auch immer mehr Künstler schaffen Werke für diesen Träger aus Aluminium im Hightech-Verbund. Die metallische Oberfläche geht eine Synthese mit den Farben ein. Weiße Bildstellen schimmern matt-metallisch, je nach Lichtquelle. Sie lassen das Bild edel und puristisch wirken. Dank des direkten Farbenpigmentauftrags werden Details präzise dargestellt. Alu-Dibond ist langlebig und widerstandsfähig.

mehr