Christin Lutze:
Bild "Ankunft" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Images

Christin Lutze: Bild "Ankunft" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Christin Lutze:
Bild "Ankunft" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Details

2.100,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Neu im Shop

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-861437.R1
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Originalgemälde | signiert | Öl auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 40 x 55 cm (H/B)

http://www.arsmundi.de

Christin Lutze: Bild "Ankunft" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Originalgemälde 2016, signiert. Öl auf Leinwand, auf Keilrahmen gespannt. Keilrahmenformat 35 x 50 cm (H/B). Gerahmt in einem anspruchsvollen Massivholzrahmen mit silberner Schattenfugenleiste. Format 40 x 55 cm (H/B).

mehr

Porträt der Künstlerin Christin LutzeEin Werk entsteht - Christin LutzeErdachte Raumstrukturen, Zufälle, Verwischungen, Überlagerungen - daraus baut Christin Lutze (*1975) ihre Bilderwelten. Dabei wendet die Künstlerin völlig frei den Aufbau der klassischen Landschaftsdarstellung an und schafft Räume, in denen die Zeit still zu stehen scheint, wie etwa in der Raumsicht Edward Hoppers.

Aus rationalen, surrealen und emotionalen Elementen entsteht eine zeitgenössische und doch solide Gleichzeitigkeit, "mit einer immanenten Ruhe und sammelnden Kraft".

Neben zahlreichen Ausstellungen befinden sich Lutzes Werke auch im privaten und öffentlichen Besitz im In- und Ausland.

mehr


Kunstwerk, das durch die Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung etc.) nur einmal existiert.

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr