Anke Gruss:
Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original / Unikat), gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original / Unikat), gerahmt
Anke Gruss:
Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original / Unikat), gerahmt

Kurzinfo

Originalgemälde | signiert | Öl auf MDF Platte | gerahmt | Format 28 x 34 cm (H/B)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-921903.R1

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Rahmenvariante
Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original / Unikat), gerahmt
Anke Gruss: Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original...

Detailbeschreibung

Bild "Am Kanal in Greetsiel" (2020) (Original / Unikat), gerahmt

Originalgemälde 2020, signiert. Öl auf MDF Platte. Format 24 x 30 cm (H/B). Gerahmt in silberfarbener Massivholzleiste mit Schattenfuge. Format 28 x 34 cm (H/B).

Die deutsche Malerin Anke Gruss bei der Arbeit

Über Anke Gruss

Momente von Licht und Atmosphäre

Die deutsche Malerin Anke Gruss stellt das Licht und dessen Interaktion mit der Umgebung in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. In kräftigen Farbtönen zeichnet sie stimmungsvoll die Wirkung natürlichen wie auch künstlichen Lichts in alltäglichen Szenen nach.

Im Vordergrund steht bei Gruss dabei immer die Darstellung des Eindrucks eines Moments, nicht eine realistische Dokumentation. Wie in einer flüchtigen Erinnerung werden die Gegenstände zu Reflexionsflächen, die das Licht zurückwerfen und die Szenerie in eine diffuse Atmosphäre tauchen. Für diesen Bildeindruck löst Gruss die Details und Konturen ihrer Motive zunehmend in Farb- und Lichträumen auf oder lässt die Szenerie ganz zu einer farblichen Aura verschwimmen. "Ich möchte in meinen Bildern das Licht der Dinge hervorzaubern, möchte Poetisches, Dramatisches, Verzauberndes in meinen Bildern entstehen lassen. Schicht für Schicht trage ich die Farbe auf und lasse das Licht so in meine Bilder", sagt sie.

Die Momente, an denen sie Kraft und Wirkung des Lichts einfangen kann, spürt Gruss an den unterschiedlichsten Orten auf: In Straßenszenen, bei Musikern auf Bühnen, bei Auto- und Motorradrennen, am Strand und am Meer, in Landschaften, in Gebäudeansichten oder in Nahaufnahmen von Blüten. Oft hat sie eine persönliche Beziehung zu den Situationen und Orten, die sie malt, wie z.B. bei ihrem Bilderzyklus zu Island und Norwegen.

Gruss arbeitet mit Öl-, Acryl- und Aquarellfarben auf Leinwand. Für welche dieser Techniken sie sich letztlich entscheidet, macht sie davon abhängig, welche Eigenschaften am besten zur jeweiligen Lichtsituation passen. Hin und wieder lässt sie zudem skripturale Elemente und Collagen in ihre Werke einfließen.

Die diplomierte Kunsttherapeutin und Kunstpädagogin, Jahrgang 1970, ist seit Beendigung ihres Studiums als freischaffende Künstlerin tätig. Neben zahlreichen Ausstellungen arbeitete sie unter anderem im Trickfilm- und Theaterfigurenbau für verschiedene Fernseh- und Filmproduktionen, als Museumspädagogin sowie als Dozentin für Malerei bei verschiedenen Institutionen, zudem bietet sie Malreisen und Workshops an.

Empfehlungen