Bernd Lehmann:
Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt
Bernd Lehmann:
Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 100 Exemplare | nummeriert | signiert | Radierung auf Bütten | Massivholzrahmung | verglast | Format 43 x 58 cm

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-762064.R1

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Rahmenvariante
Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt
Bernd Lehmann: Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt

Detailbeschreibung

Bild "Dresdner Frauenkirche", gerahmt

Seit vielen Jahren begeistert Bernd Lehmann mit seinen Radierungen, Zeichnungen und Gouachen die Kunstwelt. Hier hat er sich eines architektonischen Themas angenommen: der wiedererstandenen Frauenkirche in Dresden.

Original-Radierung auf 300g Hahnemühle-Bütten. Limitierte Auflage 100 Exemplare, nummeriert und signiert, exklusiv bei ars mundi. Motivgröße 30,5 x 45 cm. Blattformat 37 x 52 cm. Gerahmt in dunkler, silberdurchriebener Massivholzrahmung staubdicht verglast. Format 43 x 58 cm.

Über Bernd Lehmann

Mit der anrührenden Lebendigkeit seiner Radierungen, Gouachen und Illustrationen begeistert Bernd Lehmann weltweit. Perfektes handwerkliches Können, gepaart mit großem Einfühlungsvermögen, geben seinen Darstellungen etwas einmalig Authentisches. Wenn der norddeutsche Radierkünstler sagt "Nichts ist einfach so da. Alles hat seine Geschichte", dann nimmt er die Dinge in ihrer Gesamtheit an, erkennt sie von ihrem Beginn her und macht sich mit ihnen vollständig vertraut.

Bernd Lehmann lebt und arbeitet in der Lüneburger Heide. In seinem Atelier am stillen Dorfrand der Gemeinde Neuenkirchen entstehen in unmittelbarer Nachbarschaft zur vertrauten Natur seine Werke, von unvergänglicher Schönheit. Der Künstler stellt in regelmäßigen Abständen auf nationalen und internationalen Kunstmessen aus.

Video zu Bernd Lehmanns Dresdner Frauenkirche, eine Radierung entsteht:

Video zu Bernd Lehmanns Brandenburger Tor, eine Radierung entsteht:

Empfehlungen
Bestseller