Siegfried Neuenhausen:
Skulptur "Parzelle"

Images

Siegfried Neuenhausen:
Skulptur "Parzelle"

Details

580,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-356320
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Limitiert, 299 Exemplare | nummeriert | signiert | Kunst-/Metallguss | handgefertigt | patiniert | Format 15 x 10,7 x 25,5 cm

https://www.arsmundi.de

Siegfried Neuenhausen: Skulptur "Parzelle"

Ein Mann steht auf einer kleinen umzäunten Parzelle. Auf den ersten Blick scheint er eingeschlossen, doch die Umfriedung ist nicht hoch, leicht könnte er hinüber... Vielleicht drücken seine ausgebreiteten Arme sogar Besitzerstolz aus - frei nach dem Motto "My home is my castle"?

Signiert und nummeriert. Limitierte Weltauflage 498 Exemplare. Format 15 x 10,7 x 25,5 cm. Polymerer Kunstguss kombiniert mit Metallguss, von Hand gegossen und von Hand mit dunkler Eisenpatina überzogen. Limitierte Auflage 299 Exemplare.

mehr

Der Bildhauer, Maler und Grafiker Siegfried Neuenhausen (*1931) hat neben Malerei auch Philosophie studiert. Neben seiner Ausstellungstätigkeit war er u.a. Gastprofessor in den USA und Indonesien. Seit den 1970er-Jahren engagiert er sich in sozialen Projekten. Neuenhausen ist Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse.

Siegfried Neuenhausen artikuliert in seinen Skulpturen seine ganz eigene Form der Gesellschaftskritik - doch nie oberlehrerhaft und mit einer feinen Ironie. Er lässt dem Betrachter Raum für Interpretationen und Projektionen.

Denn diese klein-formatigen Skulpturen können am Leben ihres Besitzers teilnehmen, indem sie, in jede Nische passend, stumm stets Objekt der Betrachtung, des Haptischen und des Gespräches sind. Es ist eine Qualität von Neuenhausens "Miniatur-Standbildern", dass sie nicht eindimensional sind, dem Betrachter keine "Sicht der Dinge" aufzwingen, sondern vielmehr offen bleiben für eigene Interpretationen und Projektionen. So stellt sich die Frage, wen die Begrenzungen schützen, die seine Skulpturen umgeben - die Umwelt vor dem Menschen oder den Menschen vor der Umwelt...

Der Künstler gestaltet dabei nicht ohne humorvolle Distanz Situationen, die er durch exakte Beobachtung des Menschen und dessen Verhaltensweisen im Alltag gewonnen hat. Der Typus "Mann", dem wir in seinem Werk immer wieder begegnen, trägt Mantel und Hut.

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr

Bezeichnung für ein Kunstobjekt (Skulptur, Installation), das nach dem Willen des Künstlers in mehreren Exemplaren in limitierter und nummerierter Auflage hergestellt wird.

Durch das Multiple wird eine "Demokratisierung" der Kunst erreicht, indem das Werk für einen größeren Personenkreis zugänglich und erschwinglich gemacht wird.

mehr

Sammelbegriff für alle Gussverfahren, die ars mundi durch spezialisierte Kunstgießereien ausführen lässt.

Steinguss
Entspricht dem Kunstmarmor, mit dem Unterschied, dass statt Marmorpulver der zu replizierende Stein in pulverisierter Form verwendet wird.

Kunstbronze
Hier wird Bronzepulver polymer gebunden. Durch spezielle Politur und Patinierungstechniken erhält die Oberfläche des Gusses ein Aussehen, das dem der Bronze entspricht.

ARA-Holzkopie
Um größtmögliche Originaltreue zu garantieren, wird ein künstlich hergestelltes Holzimitat als Basismaterial verwendet, das in Dichte, Bearbeitbarkeit, Farbe und Oberflächenstruktur die typischen Holzeigenschaften aufweist.

Keramikguss
Bei Keramikguss wird in der Regel Gießton verwendet, der dann gebrannt und evtl. glasiert wird. An Stelle der üblichen Kautschukformen müssen bei Keramikguss - wie auch bei der Porzellanherstellung - oft komplizierte Gipsformen verwendet werden.

Bronzeguss
Hier kommt in der Regel das Jahrtausende alte Wachsausschmelzverfahren zum Einsatz. Es ist das beste, aber auch das aufwändigste Verfahren zur Herstellung von Skulpturen.

Weiterführende Links:
ARA Kunst
Bronzeguss
Wachsausschmelzverfahren

mehr
Zuletzt angesehen