Wandteppich "A mon seul désir" (Mein einziger Wunsch)

Images

Wandteppich "A mon seul désir" (Mein einziger Wunsch)

Details

680,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-722250
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Mischgewebe | Format 110 x 150 cm

https://www.arsmundi.de

Wandteppich "A mon seul désir" (Mein einziger Wunsch)

Original: Musée national du Moyen Âge, Paris. "A mon seul désir" ("Mein einziger Wunsch") ist eine von sechs Ende des 15. Jahrhunderts in den Niederlanden entstandenen Bildwirkereien, die gemeinsam unter dem Namen "La dame à la licorne" ("Dame mit dem Einhorn") die Hauptattraktion des Museums sind. Fünf von ihnen stellen symbolisch die Sinne dar, diese sechste, zentrale Bildwirkerei das namensgebende Hauptmotiv.

Wandteppich als aufwendige Reproduktion aus Wolle, Baumwolle und Polyester. Format 110 x 150 cm.

mehr

(Wiedergeburt). Bezeichnung der Kunst von etwa 1350 bis zum 16. Jahrhundert.

Von Florenz ausgehend entwickelte sich gegen Ende des 14. Jahrhunderts eine Geisteshaltung, die rückblickend als Wiedergeburt der klassischen Ideale der griechischen und römischen Antike klassifiziert wurde. Im Laufe des 15. und 16. Jahrhunderts breitete sich die Renaissance zunächst über Italien und danach über ganz Westeuropa aus und bestimmte das gesamte Kunstschaffen. Der humanistischen Prämisse folgend, den Mensch in den Mittelpunkt allen Denkens zu stellen, schufen geniale Künstler wie Donatello, Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael, Dürer, Holbein, Cranach und Fouquet ihre unsterblichen Werke.

In der Literatur erfuhr die Renaissance ihre Krönung durch die Dramen-Dichtungen William Shakespeares.

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts musste die Renaissance der Opulenz des Barock weichen, bevor ihr Gedankengut im Klassizismus des 18. Jahrhunderts eine erneute Wiedergeburt erfuhr.

mehr