Mark Rothko:
Bild "No. 7 or No. 11" (1949), gerahmt

Images

Mark Rothko:
Bild "No. 7 or No. 11" (1949), gerahmt

Details

470,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-829959.R1
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Reproduktion, Giclée auf Papier | Passepartout | gerahmt | verglast | Format ca. 105 x 72 cm (H/B)

https://www.arsmundi.de

Mark Rothko: Bild "No. 7 or No. 11" (1949), gerahmt

Hochwertige Reproduktion im Fine Art Giclée-Verfahren auf Papier. Staubdicht gerahmt mit Passepartout und UV-Schutz Acrylglas. In handgearbeiteter, brauner Massivholzrahmung. Format ca. 105 x 72 cm (H/B).

mehr

1903-1970

Mark Rothko st neben Jackson Pollock der zweite große Vertreter des amerikanischen Abstrakten Expressionismus. Seine großformatigen, von neben- und übereinandergelagerten monochromen Farbflächen geprägten Werke zielen auf genau kalkulierte Licht- und Raumwirkungen, auf ein geradezu meditatives Miteinander von Bild und Betrachter ab. So nahm Rothko auch das Angebot an, ein Konzept für einen interreligiösen Andachtsraum zu entwickeln (die "Rothko Chapel" in Houston).

Ein Rothko prägt einen Raum und gibt ihm ein Gesicht - mehr kann Kunst nicht leisten.

mehr

Bezeichnung für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die sich ab etwa 1910 in immer neuen Stilvariationen über die ganze westliche und Teile der östlichen Welt verbreitete. Als Begründer der abstrakten Kunst gilt der 1866 geborene russische Maler Wassily Kandinsky. Weitere bedeutende Künstler der abstrakten Kunst sind K.S. Malewitsch, Piet Mondrian u.a.

mehr

Giclée = abgeleitet vom französischen Verb gicler für "spritzen, sprühen".

Beim Giclée-Verfahren handelt es sich um ein digitales Druckverfahren. Es ist ein hochauflösender, großformatiger Ausdruck auf einem Tintenstrahl-Drucker mit speziellen verschiedenfarbigen farbstoff- oder pigmentbasierten Tinten (in der Regel sechs bis zwölf). Die Farben sind lichtecht, d.h. resistent gegen schädliches UV-Licht. Sie weisen einen hohen Nuancenreichtum, Kontrast und Sättigungsgrad auf.

Das Giclée-Verfahren eignet sich für Künstlerleinwand, für Bütten- und Aquarellpapier sowie für Seide.

mehr
Zuletzt angesehen