Anja Struck:
Bild "Sommerwärme" (2014)

Images

Anja Struck:
Bild "Sommerwärme" (2014)

Details

490,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-848367
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 199 Exemplare | nummeriert | signiertes Zertifikat | Reproduktion auf Aluminiumplatte hinter Acrylglas | Format 35 x 105 cm (H/B) | Aufhängevorrichtung

https://www.arsmundi.de

Anja Struck: Bild "Sommerwärme" (2014)

Die Genauigkeit der Unschärfe - Anja Struck ist eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung. Das gilt zum Beispiel für ihre Arbeiten, in denen sie Mensch und Landschaft zusammenbringt.
"Sommerwärme", Teil einer Werkreihe zum Thema Bewegung, zeigt es exemplarisch: Die Auflösung von Grenzen, das Verwischen der Motive und das Entstehen von Unschärfe führen zu großer atmosphärischer Dichte. Das Flirren der Sommerhitze wird geradezu fühlbar.

Reproduktion hinter 3 mm starkem Acrylglas auf Aluminiumplatte. Auf 199 Exemplare limitiert und nummeriert. Inklusive signiertem Zertifikat. Format 35 x 105 cm (H/B). Mit Aufhängevorrichtung. ars mundi Exklusiv-Edition.

mehr

Eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung
Porträt der Künstlerin Anja Struck Die Malerin Anja Struck stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und inszeniert ihn in Landschaften, in Bewegungsabläufen oder in Form von Porträts. In den Figuren, die sie male, stecke immer ein großer Teil ihrer eigenen Gefühlswelt: "Jedes Werk ist ein Stück von mir selbst, unversteckt, nackt und ehrlich." Die besondere Stimmung in ihren Bildern erreicht Struck durch eine gezielte Unschärfe: Motive und Konturen verwischen und lösen sich in Farbschleiern auf.

Struck, 1961 in Hamburg geboren, lebt und arbeitet in Lüneburg, sie studierte Grafik und Design, Kunstpädagogik und Malerei u.a. bei Markus Lüpertz.

mehr

Darstellung von typischen Szenen aus dem täglichen Leben in der Malerei, wobei zwischen bäuerlichem, bürgerlichem und höfischem Genre unterschieden werden kann.

Einen Höhepunkt und starke Verbreitung fand die Gattung in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Im 18. Jahrhundert trat, besonders in Frankreich, die höfisch-galante Malerei in den Vordergrund, während in Deutschland der bürgerliche Charakter ausgeprägt wurde.

mehr

Edition einer Grafik oder Skulptur, die von ars mundi initiiert wurde und die nur bei ars mundi bzw. bei von ars mundi lizenzierten Vertriebspartnern erhältlich ist.

mehr

Diese Präsentationsform kommt aus der Welt der Profi-Fotografen und Ausstellungsmacher. Auch immer mehr Künstler schaffen Werke für diesen Träger aus Aluminium im Hightech-Verbund. Die metallische Oberfläche geht eine Synthese mit den Farben ein. Weiße Bildstellen schimmern matt-metallisch, je nach Lichtquelle. Sie lassen das Bild edel und puristisch wirken. Dank des direkten Farbenpigmentauftrags werden Details präzise dargestellt. Alu-Dibond ist langlebig und widerstandsfähig.

mehr