Anja Struck:
Bild "In der Ferne das Meer" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Images

Anja Struck:
Bild "In der Ferne das Meer" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Details

Variations

Bestell-Nr. IN-875052.R1

Kurzinfo

Originalgemälde | signiert | Öl auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 55 x 125 cm (H/B)

https://www.arsmundi.de

Anja Struck: Bild "In der Ferne das Meer" (2016) (Original / Unikat), gerahmt

Originalgemälde 2016, signiert. Öl auf Leinwand. Auf Keilrahmen gespannt. Keilrahmenformat 50 x 120 cm (H/B). Gerahmt in Massivholzleiste mit Schattenfuge. Format 55 x 125 cm (H/B).

mehr

Eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung
Porträt der Künstlerin Anja Struck Die Malerin Anja Struck stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und inszeniert ihn in Landschaften, in Bewegungsabläufen oder in Form von Porträts. In den Figuren, die sie male, stecke immer ein großer Teil ihrer eigenen Gefühlswelt: "Jedes Werk ist ein Stück von mir selbst, unversteckt, nackt und ehrlich." Die besondere Stimmung in ihren Bildern erreicht Struck durch eine gezielte Unschärfe: Motive und Konturen verwischen und lösen sich in Farbschleiern auf.

Struck, 1961 in Hamburg geboren, lebt und arbeitet in Lüneburg, sie studierte Grafik und Design, Kunstpädagogik und Malerei u.a. bei Markus Lüpertz.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr