Monika Taffet:
Bild "Spaziergang am Nachmittag" (2013) (Original / Unikat), gerahmt

Images

Monika Taffet:
Bild "Spaziergang am Nachmittag" (2013) (Original / Unikat), gerahmt

Details

2.900,00 EUR 2.711,50 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

-6,5% Ostervorfreude
Neu im Shop

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-886866.R1

Kurzinfo

Originalgemälde | signiert | Öl und Acryl auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 45 x 55 cm (H/B)

https://www.arsmundi.de

Monika Taffet: Bild "Spaziergang am Nachmittag" (2013) (Original / Unikat), gerahmt

Die Malerin Monika Taffet verleiht ihren Landschaften durch reliefartige Strukturen eine einzigartige Atmosphäre: In teilweise mehrere Zentimeter dicken Schichten trägt sie die Öl- und Acrylfarben auf, so dass auf der Leinwand eine dreidimensionale Bildoberfläche entsteht. In diesem Meer aus pastosem Farbauftrag lässt Taffet ähnlich wie in der impressionistischen Malerei alle Konturen und Details der Bildgegenstände verschwimmen. Der Bildeindruck aus Farbe, Licht und räumlicher Tiefe macht Taffets Gemälde zu einer spannungsvollen und zugleich sinnlichen Erfahrung.

Originalgemälde 2013, signiert. Öl und Acryl auf Leinwand, auf Keilrahmen gespannt. Gerahmt in weißer Massivholzrahmung mit Schattenfuge. Format 45 x 55 cm (H/B).

mehr

Die pastosen Ölmalereien der 1968 in Siebenbürgen (ehemals Ungarn; heute Rumänien) geborenen Künstlerin Monika Taffet zeigen Einflüsse traditioneller Genres, wie der Stillleben- und Landschaftsmalerei. Die Künstlerin mit ungarisch-deutschen Wurzeln besuchte ein Kunstgymnasium, bevor sie 1986 nach Deutschland übersiedelte und bei Professor Klaus Fußmann an der Hochschule der Künste in Berlin studierte - 1996 wurde sie zur Meisterschülerin ernannt.

Ihre Bilder entstehen in der Natur, sie ist eine Pleinair-Malerin, die ihren Werken im Atelier nur noch den letzten Schliff gibt. Dabei verwendet sie vornehmlich Ölfarben, die sie regelrecht auf den Malgrund aufschichtet. Hieraus entstehen reliefartige Strukturen, welche die Lebendigkeit der Blätter und Gräser im Wind und der über den Bildrand hinaus brechenden Wellen spürbar lassen werden. Die Hintergrundfarbe trägt Taffet hingegen vergleichsweise dünn auf, was die im Bildvordergrund stehende Vegetation umso stärker hervortreten und ihre Arbeiten fast plastisch werden lässt.

mehr

Darstellung von typischen Szenen aus dem täglichen Leben in der Malerei, wobei zwischen bäuerlichem, bürgerlichem und höfischem Genre unterschieden werden kann.

Einen Höhepunkt und starke Verbreitung fand die Gattung in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Im 18. Jahrhundert trat, besonders in Frankreich, die höfisch-galante Malerei in den Vordergrund, während in Deutschland der bürgerliche Charakter ausgeprägt wurde.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen