Türda Ugurel:
Bild "Monaco - Le Port I" (2019) (Original / Unikat), gerahmt

Images

Türda Ugurel:
Bild "Monaco - Le Port I" (2019) (Original / Unikat), gerahmt

Details

1.400,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Neu im Shop

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-907563
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

Original | signiert | Acryl auf Papier | gerahmt | Passepartout | verglast | Format 42 x 52 cm (H/B)

https://www.arsmundi.de

Türda Ugurel: Bild "Monaco - Le Port I" (2019) (Original / Unikat), gerahmt

Original 2019, signiert. Acryl auf Papier. Gerahmt in heller Massivholzleiste mit Schrägschnittpassepartout, verglast. Format 42 x 52 cm (H/B).

mehr

Porträt des Künstlers Türda Ugurel"Motive einzufangen und festzuhalten, dabei durch leichtes Abstrahieren eine besondere Atmosphäre zu schaffen - so entstehen meine Bilder. Das einzigartige Licht der Côte d'Azur, das die Farben leuchten lässt, inspiriert mich immer wieder zum Malen. Diese Stimmung am Meer und die schönen Küstenstreifen mit ihren Yachthäfen, mit all den reizvollen Ortschaften und ihren malerischen Gassen möchte ich in meinen Bildern festhalten, solange sie noch in ihrer Schönheit zu bewundern sind."

Türda Ugurel ist in Istanbul geboren und lebt seit 1960 in Deutschland. An der TU Berlin und der TH Hannover studierte Ugurel Architektur und an der Akademie der Künste in Berlin auch Malerei. Seit 1982 wohnt und arbeitet der Künstler in Neuss/Rhein und in Nizza an der Côte d'Azur.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen