Doppeldenk:
Wandobjekt "Extasy" (2020)
Doppeldenk:
Wandobjekt "Extasy" (2020)

Kurzinfo

Limitiert, 3 Exemplare | signiert | nummeriert | Mixed Media | Format 52,5 x 135,5 x 16 cm (H x B x T)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-916563

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Wandobjekt "Extasy" (2020)
Doppeldenk: Wandobjekt "Extasy" (2020)

Detailbeschreibung

Wandobjekt "Extasy" (2020)

Aus der Tradition des Graffitis kommend, stellt natürlich besonders auch die Typografie ein wichtiges Stilmittel von Doppeldenk dar. Die hier präsentierte Arbeit "Extasy" von 2020 spielt mit der uns vertrauten Werbeästhetik einer Leuchtreklame, erfährt aber eine weitere, tiefere Bedeutungsebene, wenn man sich mit der Etymologie von "Ekstase" auseinandersetzt: Ekstase steht für die übermäßige Begeisterung oder Verzückung - der Begriff gehört im Deutschen ursprünglich dem religiösen Sprachgebrauch an und kennzeichnet einen Ausnahmezustand des Seelenlebens, der auf übernatürliche Ursachen zurückgeführt und in diesem Fall durch das Kunstwerk hervorgerufen wird.

"Extasy" stammt aus der Kleinstauflage von nur drei Exemplaren sowie einem Künstlerexemplar. Jeder Buchstabe des Wandobjekts besteht aus roten, blauen und weißen Strängen einer Neonröhre. Dadurch entwickelt sich in der Lichtbündelung ein violetter Schein sowie eine zweite rot-weiße Konturlinie, die den Schriftzug umgibt und ihn auf magische Art und Weise nachzuzeichnen scheint.

Wandskulptur, Neonleuchten auf lackiertem Metall, Netzkabel 220V, 2020. Auflage: 3 Exemplare + 1 AP. Signiert und nummeriert. Höhe: 52,5 cm. Breite: 135,5 cm. Tiefe: 16 cm.

Porträt des Künstlerduos Doppeldenk

Über Doppeldenk

Seit mehr als zehn Jahren arbeiten die Leipziger Künstler Marcel Baer und Andreas Glauch unter dem Namen "Doppeldenk" zusammen. Für ihre Gemälde, Skulpturen, Drucke und Lichtobjekte extrahieren sie oftmals weithin bekannte Symbole, Piktogramme und Figuren aus ihren jeweiligen Kontexten und präsentieren sie in neuer und ungewohnter Form. Mit einer stilisierten und comichaften Darstellungsweise in kontrastreichen Farben arbeiten Doppeldenk die relevanten Attribute ihrer Motive heraus und schaffen damit subtile kritische und mitunter auch humoristische Kommentare zu massenkulturellen Phänomenen.

Empfehlungen