HP Zimmer:
Bild "Der 9. November 89", gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Der 9. November 89", gerahmt
HP Zimmer:
Bild "Der 9. November 89", gerahmt

Kurzinfo

Limitiert, 980 Exemplare | nummeriert | Druckgrafik auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 91 x 108 cm (H/B)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Letzte Exemplare
Bestell-Nr. IN-343415

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Rahmenvariante
Bild "Der 9. November 89", gerahmt
HP Zimmer: Bild "Der 9. November 89", gerahmt

Detailbeschreibung

Bild "Der 9. November 89", gerahmt

HP Zimmer (1936-1992) zählt neben Jörg Immendorff und Markus Lüpertz zu den großen Namen der deutschen Gegenwartskunst, deren Werke auf besondere Weise die deutsche Gesellschaft und Geschichte wiedergeben. "Der 9. November 89" ist eine Vision Zimmers, die er im Moment ihrer Erfüllung auch vollendete. Das Gemälde wurde in der Nacht des Mauerfalls geschaffen: Von den damals übertragenen, dramatischen Fernsehbildern tief bewegt, postierte HP Zimmer sofort seine Staffelei neben dem Fernseher. Und er malte in dieser Nacht zwischen Weinen, Hoffen und Bangen ein künstlerisch einmaliges Zeitdokument deutscher Geschichte. Wegen seiner künstlerischen Bedeutung und natürlich seiner politischen und geschichtlichen Dimension wurde "Der 9. November 89" vom Bundeskanzler Gerhard Schröder persönlich für das Bundeskanzleramt ausgewählt.
Original: Öl auf Leinwand, 180 x 220 cm.

Rasterfreie, von Hand abgezogene Druckgrafik auf Leinwand. Limitiert auf 980 Exemplare, auf der Rückseite nummeriert. Auf Keilrahmen gespannt. Keilrahmenformat 81 x 99 cm (H/B). In goldfarbener Massivholzrahmung. Format 91 x 108 cm (H/B).

Kundenmeinungen
(1)

Empfehlungen