Jean-Claude Cubaynes:
Bild "Giverny en Mai", gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Giverny en Mai", gerahmt
Jean-Claude Cubaynes:
Bild "Giverny en Mai", gerahmt

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 199 Exemplare | signiert | Reproduktion, Giclée auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 53 x 53 cm

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-766293.R1

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bild "Giverny en Mai", gerahmt
Jean-Claude Cubaynes: Bild "Giverny en Mai", gerahmt

Detailbeschreibung

Bild "Giverny en Mai", gerahmt

Claude Monet schuf sich seinen legendären Garten in Giverny und gleichzeitig eine Inspirationsquelle für seine Malerei. Seitdem ist die Gartenanlage Sinnbild für die Verschmelzung von Garten und Kunst. Fast hundert Jahre später entdeckt der französische Künstler Jean-Claude Cubaynes die impressionistische Landschafts- und Gartenmalerei neu. Mit vibrierendem, feinem Pinselstrich arbeitet er eine moderne impressionistische Sichtweise heraus. Die traumhaften bis hyperrealistischen Naturmotive des international bekannten Cubaynes wirken spürbar belebend auf jeden Raum.

"Giverny en Mai": Der Garten Monets liegt in der Normandie gut 70 Kilometer von Paris entfernt. Er verfügt inzwischen über den Status eines Naturdenkmals. Jean-Claude Cubaynes gelingt hier eine Neuinterpretation der Seerosenmotive mit einer atemberaubenden Licht- und Farbvielfalt.

Hochwertige Reproduktion im Fine Art Giclée-Verfahren direkt auf Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle, auf Keilrahmen aus Holz aufgezogen. Limitiert, signiert, 199 Exemplare. Gerahmt in eleganter Massivholz-Modellrahmung. Format inklusive Rahmen 53 x 53 cm. Exklusiv bei ars mundi.

Dieses Objekt ist Bestandteil in folgenden Sets

Porträt des Künstlers Jean-Claude Cubaynes

Über Jean-Claude Cubaynes

*1944, Französischer Maler

Unübersehbar ist Jean-Claude Cubaynes‘ Kunst von den großen Werken der Impressionisten inspiriert, insbesondere von Monet, dem er mit seinem Bild "Der Garten von Giverny" seine persönliche Reverenz erweist. Er teilt mit ihnen den genauen Blick für das Farb- und Lichtspiel der Naturerscheinungen, den überaus präzisen, von großer Kenntnis optischer Effekte gespeisten Malstil und - ganz sicher nicht zuletzt - die große Liebe zu Garten- und Landschaftsdarstellungen.

Cubaynes, Jahrgang 1944, studierte bereits als 15jähriger an der Ecole des Arts appliqués de Paris. Seit 1966 lebt er als freischaffender Künstler, und seit 1970 wurden seine Werke in zahllosen nationalen und internationalen Einzelausstellungen präsentiert.

Dass Cubaynes sein Publikum weltweit findet, verwundert nicht: Mit größter Subtilität und Klarheit versteht er es, den verwunschenen Zauber eines wuchernden Gartens, die Atmosphäre einer blühenden Wiese einzufangen, ja er vermittelt in seinen Werken das Paradiesische, das diesen Orten eigen ist und genau darum ging es auch schon den Impressionisten. Cubaynes Bilder wirken unmittelbar: Man glaubt sich mit allen Sinnen in seine Landschaften versetzt.

Empfehlungen