Mady Braun

Mady Brauns Annonce-Bilder zeigen komische, skurrile Geschmacks- und Lebenswelten. Sie erzählen vom rätselhaften Dasein kurioser Dinge und Begebenheiten. Dabei ist nicht der angebotene Artikel oder die Leistung an sich komisch. Komisch ist, wie es Bild wird. Gekonnt überspielt Mady Braun dabei den ursprünglichen Begriff und gibt ihm eine ganz eigene Note. Bild und Text bilden eine kuriose Symbiose.

Die Motive für ihre Arbeiten findet Mady Braun in dem unerschöpflichen Vorrat von original Zeitungsannoncen. Skurrile Kleinanzeigen, von privaten Anbietern mit biederer Ernsthaftigkeit verfasst. Diesen bildlosen Kleinanzeigen gibt Mady Braun ein Gesicht - unscheinbare Dinge des Alltags werden zu Kunst. Die Objekte sind immer freigestellt vor einem monochromen Untergrund, so wie man es von der Reklame aus Großmutters Zeiten kennt. Den original Anzeigentext verschweigt die Künstlerin nicht, sondern gibt ihn als Fußzeile mit. Bildhafte Verführung - zum Schmunzeln.

Filter

Gefunden: 1