Charles Rennie Mackintosh

Der Architekt und Designer Charles Rennie Mackintosh gilt als Mitbegründer des schottischen Jugendstils und war zeitlebens auf der Suche nach "wahrer, moderner, individueller Kunst".

Der 1868 im schottischen Glasgow geborene Mackintosh studierte an der Glasgow School of Art, arbeitete gleichzeitig aber auch als Zeichner in einem Architekturbüro. Seine ersten Entwürfe zeigen eine deutliche Absage an den Historismus. Kurvige, grazil geformte Gitternetze zieren den ersten von ihm gestalteten Tea-Room. Eine Beteiligung an der Londoner Arts and Crafts Ausstellung verhalf ihm zu Anerkennung weit über Schottland hinaus. Sein Sinn für Volumen und Geometrie der Linie verliehen dem überwiegend französisch geprägten Jugendstil neue Impulse.

Seine Bauten sind meist klar gestaltet und bilden in ihrer Geschlossenheit von plastischen Elementen und Fenstern eine ausgewogene Einheit. Mackintosh ist deshalb auch ein bedeutender Vorläufer der funktionellen und rationalen Architekturauffassung des 20. Jahrhunderts. Seine Entwürfe auf dem Gebiet des Kunsthandwerks erzielen mit den von ihm gebauten Häusern und Innenausstattungen zusammen einen einzigartigen Gesamteindruck. Kein anderer Künstler seiner Zeit vermochte rationale und expressive Elemente so faszinierend miteinander zu verbinden.

Am 10.12.1928 verstarb Mackintosh in London.

Filter