Veronika Olma

Die Arbeiten von Veronika Olma (*1962) ehren den Augenblick. In der traditionellen Technik der Ikonenmalerei dokumentiert sie flüchtige Momente und empfiehlt dem Betrachter auf diese Weise eine Entschleunigung seines Blickes.

Olma studierte Kunst, Kunstgeschichte und Germanistik an der Technischen Universität Karlsruhe und arbeitet seitdem als freischaffende Malerin und Designerin. Ihr Werk reicht von Malereien und Zeichnungen bis hin zu Fotografien und Objekten.

Die Künstlerin stellte unter anderem in der Zeche Zollverein in Essen und in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall aus und erhielt mehrere Auszeichnungen und Preise für Ihr Schaffen. Olma lebt und arbeitet in Enkenbach-Alsenborn bei Kaiserslautern.

Filter

Gefunden: 1