Leo Wirth:
Skulptur "Lesende" (2019), Bronze
Leo Wirth:
Skulptur "Lesende" (2019), Bronze

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 99 Exemplare | nummeriert | signiert | Bronze | patiniert | Skulptur: Format 11,5 x 30 x 10,7 cm (H/B/T) | Bodenplatte: Format 0,4 x 25,8 x 10,7 cm (H/B/T) | Gewicht 7,2 kg

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-902442

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Skulptur "Lesende" (2019), Bronze
Leo Wirth: Skulptur "Lesende" (2019), Bronze

Video

Detailbeschreibung

Skulptur "Lesende" (2019), Bronze

Ein Augenblick voller Ruhe und Entspannung: Leo Wirths "Lesende".

Der Bildhauer Leo Wirth findet seine Inspiration im Alltag der Menschen, fügt seinen Skulpturen aber immer auch seine eigenen Interpretationen hinzu. Bei der Formgebung bezieht er sich erkennbar auf die natürlichen Proportionen des Menschen und legt Wert auf eine abbildhafte Ausarbeitung der Konturen. Auch bei der Skulptur "Lesende" orientiert Wirth sich an der realen Schönheit des weiblichen Körpers. Sie zeigt eine junge Frau bei der konzentrierten Lektüre eines Buches und wird so zum Sinnbild für Ruhe und Entspannung.

Skulptur in feiner Bronze. Von Hand gegossen im Wachsausschmelzverfahren und patiniert. Limitierte Auflage 99 Exemplare, nummeriert und signiert. Format 11,5 x 30 x 10,7 cm (H/B/T) auf Bodenplatte aus Bronze im Format 0,4 x 25,8 x 10,7 cm (H/B/T). Gewicht 7,2 kg. ars mundi Exklusiv-Edition.

Der Künstler Leo Wirth bei der Arbeit

Über Leo Wirth

Der Mensch, das Maß aller Dinge? Der deutsche Bildhauer Leo Wirth beschäftigt sich in seinen Skulpturen mit den menschlichen Stärken und Schwächen sowie den Herausforderungen des Lebens. Leicht erkennt man sich in den kleinen, nicht selten humorvollen Szenen aus dem Alltag wieder. In ihrer gekonnten Ausführung laden die teils realistischen, teils expressiven Skulpturen sowohl zum Betrachten als auch zum Nachdenken ein.

Leo Wirth, Jahrgang 1956, schloss 1989 die Berufsfachschule für Holz- und Steinbildhauerei in Elbigenalp/Tirol als Jahrgangsbester ab und wagte im Anschluss den Schritt in die Selbstständigkeit als freischaffender Bildhauer. Der Erfolg gab ihm recht. Heute findet man seine Großplastiken an öffentlichen Plätzen von Dorum an der Nordsee ("Deicharbeiter") bis Isny im Allgäu ("Neidhammelbrunnen").

Empfehlungen