Mechtild Born:
Skulptur "Sich putzendes Eisbären-Kind", Bronze
Mechtild Born:
Skulptur "Sich putzendes Eisbären-Kind", Bronze

Kurzinfo

Limitiert, 149 Exemplare | nummeriert | signiert | Bronze | Format 7 x 5 x 7 cm (H x B x T)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-013854.99

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Skulptur "Sich putzendes Eisbären-Kind", Bronze
Mechtild Born: Skulptur "Sich putzendes Eisbären-Kind", B...

Detailbeschreibung

Skulptur "Sich putzendes Eisbären-Kind", Bronze

Mit der Sprache der Plastikerin hat die Bildhauerin Mechthild Born der Darstellung von Tieren immer wieder hinreißenden Ausdruck verliehen. Dieses Eisbären-Kind, das wir Ihnen hier vorstellen, ist dafür ein einzigartiger Beleg. So müssen Bären sein. Jeder Zoobesucher kann das bestätigen.

Skulptur in Bronze, Auflage 149 Exemplare, nummeriert und signiert. Ca. 5 cm breit, ca. 7 cm hoch, ca. 7 cm lang.

Über Mechtild Born

Mechtild Born, geboren 1941 in Münster, bezeichnet sich selbst als Autodidaktin. Sie steht damit in einer Reihe mit vielen namhaften Künstlern, die gleichfalls erst spät den Weg zur Bildhauerei fanden.

Mechtild Born modelliert ihre Werke von innen nach außen. Sie nimmt den Modellierton nicht weg, sondern fügt ihn hinzu, bespricht ihn und haucht ihm ihren künstlerischen Odem ein. Das ist ihr Geheimnis! So entstehen lebensvolle Wesen aus Körper und Anima: possierlich, gesellig und verspielt zugleich.

"Nicht die letzte Feinheit einer möglichst realistischen Darstellung ist mein Ziel, sondern die Form, die der Fantasie des Betrachters Raum lässt." (Mechtild Born)

Mechtild Born genießt als Tierplastikerin hohes Ansehen. Ihre Arbeiten für den World Wildlife Fund beweisen das. Ihre Skulpturen wurden ausgestellt neben Werken von Emil Schumacher, Markus Lüpertz und Klaus Staeck.

Empfehlungen