Paul Signac:
Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt
Paul Signac:
Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt

Kurzinfo

Limitiert, 990 Exemplare | nummeriert | Reproduktion, Dietz-Giclée auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 88 x 72 cm

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-720081

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt
Paul Signac: Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt

Detailbeschreibung

Bild "Santa Maria della Salute" (1908), gerahmt

Sein Bild der barocken "Santa Maria della Salute" am Eingang des Canal Grande entstand nach einer Venedigreise von 1904 und demonstriert die Wirkung eines in aller Strenge ausgeführten Pointillismus: Zahllose kleinste Pinselstriche aus unvermischter Farbe setzen sich im Auge des Betrachters zu einer leuchtenden Szenerie zusammen.
Original: Christie´s Images Ltd.

Das Fine Art-Giclée-Verfahren der Offizin Dietz ist eines der besten Verfahren, das derzeit für die hochwertige Reproduktion von Kunstwerken zur Verfügung steht. Reproduziert wird auf Künstlerleinwand aus 100% Baumwolle, die wie ein Original auf Keilrahmen gespannt wird. Limitierte Auflage 990 Exemplare, rückseitig nummeriert. In hochwertiger Massivholzrahmung. Format 88 x 72 cm.

Über Paul Signac

1863-1935

Nicht auf der Palette, sondern im betrachtenden Auge mischen sich die Farben. Das war die Grundidee, die Paul Signac 1884 von Seurat übernahm und die er mit akribisch auf die Leinwand gesetzten Farbtupfern und tiefer Kenntnis von Optik sowie Wahrnehmungspyhsiologie auf der Leinwand ausführte.

Der Pointillismus als neoimpressionistische Kunstströmung führte durch den klug durchdachten Einsatz von konkurrierenden und korrespondierenden Grundfarben zu Meisterwerken, die in ihrer Leuchtkraft kaum zu übertreffen sind.

Empfehlungen