ART-WEEKEND bei ars mundi - 6% Rabatt auf jede Online-Bestellung (außer Bücher, Kalender und Kaufgutscheine) - 25.-27.11.2022
ART-WEEKEND bei ars mundi - 6% Rabatt auf jede Online-Bestellung (außer Bücher, Kalender und Kaufgutscheine) - 25.-27.11.2022
Renée Strecker:
Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)
Proportionsansicht
Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)
Renée Strecker:
Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)

Kurzinfo

Unikat | signiert | datiert | Aquarell auf Bütten | gerahmt | Format 37 x 44,5 cm

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-928914.R1

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)
Renée Strecker: Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)

Detailbeschreibung

Bild "20, Girls XIII" (2020) (Unikat)

Aquarell auf Bütten, 2020. Signiert und datiert. Motivgröße/Blattformat 24 x 32 cm. Format im Rahmen 37 x 44,5 cm wie Abbildung.

Über Renée Strecker

Renée Strecker (*1955 in Berlin) studierte von 1979 bis 1983 an der Universität der Künste Berlin und war Meisterschülerin von Prof. Karl Oppermann. 1985 gründete sie die Berliner Malergruppe "Kobalt".

Renée Streckers Malerei lässt sich der Lyrischen Abstraktion zuordnen. Häufig wiederkehrende Farbtöne sind die Blau- bis Grau-Palette. Der Duktus ist zart und kraftvoll zugleich, die Bilder selbst erzeigen eine innere Spannung.

2001 erhielt die Künstlerin ein Förderstipendium des Bundespräsidialamtes - mit späterem Werkankauf durch den Deutschen Bundestag im Jahr 2003. Im Jahr 2009 wurde der Künstlerin anlässlich der Kunstausstellung "Natur-Mensch" der Andreas-Kunstpreis der Bergstadt Sankt Andreasberg verliehen.

Renée Strecker lebt und arbeitet in Berlin und auf Alicudi, Liparische Inseln. Ihre Arbeiten sind in den Sammlungen des Senats von Berlin, des Deutschen Bundestags und der Kunstsammlung Deutsche Bank in Berlin vertreten.

Empfehlungen