Rosalie:
Wandskulptur "Flossi schwarz"
Rosalie:
Wandskulptur "Flossi schwarz"

Kurzinfo

Limitiert, 75 Exemplare | nummeriert | signiert | Kunstharz lackiert | Format 130 x 70 x 27 cm (H/B/T)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-879015

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Wandskulptur "Flossi schwarz"
Rosalie: Wandskulptur "Flossi schwarz"

Detailbeschreibung

Wandskulptur "Flossi schwarz"

Skulptur aus Kunstharz, farbig lackiert. Limitierte Auflage 75 Exemplare, nummeriert und signiert. Format 130 x 70 x 27 cm (H/B/T).

Über Rosalie

1953-2017

Die 1953 geborene Künstlerin, die sich als Malerin, Objektmacherin und Bühnenbildnerin einen Namen gemacht hat, liebte die Farbe. Ihr Umgang mit Farbe ist unkompliziert, so wie ihre Kunst. Rosalie ging neue Wege, verwandelte Dinge, schöpfte Unbekanntes. Ihre Kunst verblüfft durch unschuldige Provokation. Darüber stolpert man. Darüber spricht man.

1994 gestaltete die documenta-Teilnehmerin das Bühnenbild zu Wagners "Ring der Nibelungen" für die Bayreuther Festspiele. Ihre spektakulärste Aktion war jedoch die einzigartige Installation von 31 überlebensgroßen "Flossis" an den Fassaden des Unicef-Hauses in Köln und des NRW-Forums in Düsseldorf. Zuletzt gestaltete sie eine faszinierende Licht-Raum-Installation für ein "Konzert für Lichtstimme und Orchester" auf den Donaueschinger Musiktagen.

Die Trägerin zahlreicher Preise war seit 1995 Professorin an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main.

Rosalie verstarb im Juni 2017 im Alter von nur 64 Jahren.

Empfehlungen