Ottmar Hörl: "Erdmännchen"
(Videolänge: 1:45 min.)


Die Skulptur des Erdmännchens war Bestandteil einer großen Installation. 2009 hatte Hörl unter dem Titel "Betriebsausflug" 1.000 dieser Figuren in der Umgebung des Hofguts Hohenkarpfen aufgestellt. Tiere, die eigentlich im Süden Afrikas leben, versetzte er damit auf die Schwäbische Alb. Hörls Erdmännchen wirken in ihrer typischen wachsamen Haltung sehr lebensecht. Doch verschiedene monochrome Einfärbungen der Oberfläche, wie hier in Gold und Silber, verleihen ihnen einen surrealen Charakter.

Weitere Informationen zur Skulptur "Erdmännchen" (Version vergoldet)...
Weitere Informationen zur Skulptur "Erdmännchen" (Version versilbert)...