Francois Boucher

1703-1770

Francois Bouchers Karriere begann mit Entwürfen für die Teppichmanufaktur in Beauvais; später brachte er es sogar zum Inspektor der Pariser Gobelinmanufaktur. Aber auch als Maler schätzte ihn der französische Hof über alle Maßen: 1765 wurde der Sohn eines Kupferstechers zum Direktor der Akademie und zum "Ersten Maler des Königs" ernannt und - höfische Auszeichnung auch das - Madame Pompadour versicherte sich seiner Dienste als Zeichenlehrer.

Bouchers in den Adelskreisen ganz Europas höchst beliebte Werke sind beispielhaft für den sinnenfrohen Zug des Rokoko.

Filter

Gefunden: 1