Johannes D. Zoller

Geschwungene Linien und eine gehörige Portion Humor zeichnen die raffinierten Szenerien des geborenen Tübingers aus. Stark abstrahiert deutet er die Figur nur noch in der Konzentration auf die wesentlichen Körperlinien an.

Die Ausbildung zum Bildhauer erhielt Zoller vom Georg-Kolbe-Preisträger Manfred Wenzel. Seit 1989 präsentiert der Künstler seine Werke auf zahlreichen Einzelausstellungen in Japan, Frankreich, Neuseeland, Luxemburg und Deutschland.

Filter