Nikolaus von der Assen:
Bild "An der Schlei" (2018), gerahmt

Images

Nikolaus von der Assen:
Bild "An der Schlei" (2018), gerahmt

Details

520,00 EUR 494,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

5% Art-Weekend Rabatt

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-895746.R1
Lieferzeit: in ca. 2 Wochen

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 199 Exemplare | nummeriert | signiert | Reproduktion, Giclée auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 52 x 73 cm (H/B)

https://www.arsmundi.de

Nikolaus von der Assen: Bild "An der Schlei" (2018), gerahmt

Original: Öl auf Leinwand, 70 x 100 m (H/B).

Fine Art Giclée auf Künstlerleinwand. Limitierte Auflage 199 Exemplare, nummeriert und signiert. Auf Keilrahmen gespannt. Keilrahmenformat 49 x 70 cm (H/B). Gerahmt in heller Massivholzrahmung mit Schattenfuge. Format 52 x 73 cm (H/B). ars mundi Exklusiv-Edition.

mehr

Porträt des Künstlers Nikolaus von der Assen Mit großer Leidenschaft widmet sich der deutsche Maler Nikolaus von der Assen der stimmungsvollen Landschaftsmalerei. Sein Anliegen ist es, die Faszination, die die Natur auf ihn ausübt, in seinen Ölgemälden zum Ausdruck zu bringen. Auf der Suche nach seinen Motiven wie Felder, Küsten oder Strände ist er häufig auf Reisen und er malt so oft es geht vor Ort unter freiem Himmel. So kann er Eindrücke von Wind, Wärme, Kälte oder den kräftigen Farben der Landschaft direkt in seine Werke einfließen lassen. Diese große Nähe zur Natur ist seinen Gemälden unmittelbar anzumerken.

Nikolaus von der Assen, Jahrgang 1955, studierte an der Freien Kunstakademie Rhein/Ruhr und arbeitet heute als freier Maler.

mehr

Edition einer Grafik oder Skulptur, die von ars mundi initiiert wurde und die nur bei ars mundi bzw. bei von ars mundi lizenzierten Vertriebspartnern erhältlich ist.

mehr

Giclée = abgeleitet vom französischen Verb gicler für "spritzen, sprühen".

Beim Giclée-Verfahren handelt es sich um ein digitales Druckverfahren. Es ist ein hochauflösender, großformatiger Ausdruck auf einem Tintenstrahl-Drucker mit speziellen verschiedenfarbigen farbstoff- oder pigmentbasierten Tinten (in der Regel sechs bis zwölf). Die Farben sind lichtecht, d.h. resistent gegen schädliches UV-Licht. Sie weisen einen hohen Nuancenreichtum, Kontrast und Sättigungsgrad auf.

Das Giclée-Verfahren eignet sich für Künstlerleinwand, für Bütten- und Aquarellpapier sowie für Seide.

mehr
Zuletzt angesehen