Lezzueck Coosemans

Die Vielfalt des bildnerischen Ausdrucks im malerischen Werk von Lezzueck A. Coosemans ist von einer ethisch verantwortungsvollen Haltung bestimmt, mit der er das Verhältnis von Mensch und Natur beschreibt. Er erzählt keine Geschichten, sondern führt ein Geflecht von Wirkungsgefügen vor Augen, welches Ursache und Wirkung menschlichen Handelns hinterfragt. Seine Bilder sind nicht durch negatives Mediengeschnatter bestimmt, sondern es wird uns auf sehr eindringliche Weise die Schönheit unseres Planeten vor Augen geführt, mit der Hoffnung auf ein friedliches und achtsames Miteinander.

Basierend auf seiner südamerikanischen Herkunft, transportiert Coosemans seine künstlerischen Aussagen mit dem alten traditionsreichen Medium der Malerei in eigenständiger Handschrift. Durch das Studium alter Maltechniken ist es ihm möglich, Farbintensität und Farbwirkung so gekonnt herüberzubringen, dass der Betrachter in den Bann der Bilder gezogen wird. In der Malerei von Lezzueck Coosemans taucht das Bild der "Arche Noah" hier und da in abgewandelter Form auf. Bei ihm sind es eher die Tiere, die vorausschauender und vernünftiger erscheinen als die Menschen.

Lezzueck A. Coosemans beendete 2006 sein Studium der freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar mit Diplom. Er lebt und arbeitet in Weimar.

Filter

Gefunden: 14