Porträt des Künstlers Thomas Kolenbrander

Thomas Kolenbrander

Seit vielen Jahren ist Thomas Kolenbrander mit großem Erfolg als Fotograf tätig und wurde mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet. Im Jahr 2016 ging sein Beitrag beim renommierten Wettbewerb "Glanzlichter" sogar als Gesamtsieger aus 22.000 Fotografien aus 38 Nationen hervor.

Neben der reinen Landschaftsfotografie arbeitet er auch künstlerisch im Grenzbereich zwischen Experimentalfotografie und Collage. Mithilfe von speziellen Aufnahme-Techniken und verschiedenen Verfahren der Bildbearbeitung lässt er außergewöhnliche farbintensive und surreal wirkende Stillleben entstehen. Bei einigen seiner Arbeiten setzt er zum Beispiel die Effekte der Fluoreszenz-Fotografie ein. "Manche Blumen, die mit dem UV-Licht einer bestimmten Wellenlänge beleuchtet werden, geben ein einzigartiges Licht ab. In einem aufwändigen Verfahren entstehen in vielen Arbeitsschritten mit eigenen Techniken die Bilder", erklärt Kolenbrander seinen Arbeitsprozess. Am Ende stehen faszinierende Blumen-Arrangements in einer Atmosphäre wie aus einer fremden Welt.

Bei vielen von Kolenbranders Arbeiten spielt darüber hinaus die symmetrische Vervielfältigung seiner Motive eine große Rolle. Auch wenn Objekte aus der Natur eigentlich keine Steigerung nötig hätten, erhalte man durch eine teils mehrfache Spiegelung "visuelle Feuerwerke von besonderer Schönheit", wie es Kolenbrander beschreibt. Für jede Fotografie lässt sich Kolenbrander nach eigenen Worten ganz individuell auf das Motiv und den Moment ein. Ihren außergewöhnlichen Charakter erhalten seine Fotoarbeiten dann in der künstlerischen Bearbeitung, mit der er die Motive in eine neue Dimension überführt - oder, wie er es selbst ausdrückt, sie "kraftvoll, ausdrucksstark und in ihrer Art wohl einzigartig" werden lässt.

Filter

Gefunden: 1