Mark Rothko:
Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yellow on White and Red)" (1949), gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yellow on White and Red)" (1949), gerahmt
Mark Rothko:
Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yellow on White and Red)" (1949), gerahmt

Kurzinfo

Reproduktion, Giclée auf Papier | gerahmt | Passepartout | verglast | UV-Schutz | Format ca. 85 x 79 cm (H/B)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-902502.R1

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yellow on White and Red)" (1949), gerahmt
Mark Rothko: Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yello...

Detailbeschreibung

Bild "Untitled (Violet, Black, Orange, Yellow on White and Red)" (1949), gerahmt

Original: Öl auf Leinwand, 207 x 167,6 cm, Solomon R. Guggenheim Museum, New York.

Hochwertige Reproduktion im Fine Art Giclée-Verfahren auf Papier. Staubdicht gerahmt mit Passepartout und UV-Schutz Acrylglas. In handgearbeiteter, brauner Massivholzrahmung. Format gerahmt ca. 85 x 79 cm (H/B).

Porträt des Künstlers Mark Rothko

Über Mark Rothko

Mark Rothko (1903-1970) war ein führendes Mitglied der abstrakten Künstlergruppe "New York School" und ist neben Jackson Pollock der zweite große Vertreter des amerikanischen Abstrakten Expressionismus.

Der als Marcus Rothkowitz in Lettland geborene Maler wanderte mit seiner Familie 1913 in die USA aus. Von 1921-1923 war Rothko an der Yale University eingeschrieben. Noch vor seinem Abschluss verwarf er seine ursprünglichen Pläne Anwalt oder Ingenieur werden zu wollen und zog nach New York, wo er Unterricht an der Kunstschule "Art Students League of New York" nahm.

Waren seine frühen Arbeiten noch ausdrucksstarke Porträts, Stadtszenen und Landschaften, entwickelte er im Laufe seiner Karriere eine ganz eigene Bildsprache: Seine großformatigen, von übereinander geordneten monochromen Farbflächen geprägten Werke zielen auf genau kalkulierte Licht- und Raumwirkungen, auf ein geradezu meditatives Miteinander von Bild und Betrachter ab. So nahm Rothko auch das Angebot an, ein Konzept für einen interreligiösen Andachtsraum zu entwickeln (die "Rothko Chapel" in Houston).

Ein Rothko prägt einen Raum und gibt ihm ein Gesicht - mehr kann Kunst nicht leisten.

Empfehlungen