Broschen

Broschen waren schon in der Antike beliebte Schmuckstücke und wurden oft aus wertvollen Materialien wie Gold, Silber oder Edelsteinen hergestellt. Auch heute werden sie gerne als dezentes Accessoire getragen. Die kleinen Kunstwerke können klassisch am Revers, aber auch am Ärmel, an einer Kopfbedeckung oder einer Tasche befestigt werden.

Filter

Gefunden: 66

Broschen

Die Brosche – ein zeitgemäßes wie zeitloses Schmuckstück

Queen Elizabeth II. trägt sie, aber auch Uma Thurman und Nicole Kidman: Broschen gehören zu den zeitlosen Schmuckstücken, die jedem Outfit ein individuelles Flair verleihen. Die Brosche hat zwar eine lange Tradition, die bis in die Bronzezeit reicht, doch seit etwa 2017 kann geradezu von einer Renaissance der Brosche gesprochen werden. Überregionale Tageszeitungen wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die "Frankfurter Rundschau" oder die "Welt" widmeten ihr seitdem ganze Artikel und waren sich einig, dass in allen Altersgruppen die Brosche als modisches Accessoire wieder an Bedeutung gewinnt. Dies spiegelt sich auch darin, dass sie sowohl im Programm der großen Designer wie Chanel, Dior, Prada oder Cartier vertreten sind, aber auch bei vielen der großen Modeketten.

Zur Geschichte der Brosche: Ein Schmuckstück mit Funktion

Unter den Schmuckstücken hat die Brosche eine sehr eigene Geschichte, denn sie diente in ihren Anfängen nicht ausschließlich als modisches Accessoire. Bei den Griechen und Römern der Antike hatte sie zunächst eine ganz praktische Funktion und diente dazu, die weiten Gewänder zusammenzuhalten. Zugleich galt sie aber durchaus auch als dekoratives Schmuckstück und wurden aus edlen Materialien wie Bronze, Silber, Gold und Edelsteinen hergestellt. Erst als mit der Erfindung von Knöpfen eine neue Möglichkeit entstand, Kleidung zu verschließen, verlor die Brosche ihren funktionalen Nutzen und sie wurde nur noch als Schmuckstück getragen. Im Lauf der Jahrhunderte entwickelten sich Brosche und Anstecknadel darüber hinaus in manchen Gesellschaften zum Symbol für Reichtum oder – in Form eines Ordens – von Macht und Anerkennung.

Die Brosche – ein höchst vielseitiges Accessoire

Bei den Designs und Größen der Broschen reicht die Palette von dezent und elegant bis zu opulent und auffällig. Zu den sehr beliebten Motiven gehören Tiere und Blumen in unterschiedlichsten Ausführungen. Aber auch viele weitere Designs sind möglich, zum Beispiel im Stil von Epochen wie dem Alten Ägypten oder dem Jugendstil oder in Anlehnung an Künstler wie Edouard Manet, Vincent van Gogh oder Friedensreich Hundertwasser. Darüber hinaus können die Brosche oder eine Anstecknadel auch abstrakt gestaltet sein oder einen eingängigen Slogan oder ein Motto tragen. Ebenso flexibel wie in den Motiven sind sie auch in Hinsicht auf die Materialien. Sie können aus Edelmetallen und Edelsteinen, aber auch aus neueren Materialien wie Plexiglas oder Kunststoffen gefertigt werden. Innovationen wie die Magnetbrosche verhindern zudem, dass ein Stoff durchstochen werden muss. Getragen wird die Brosche klassischerweise am Revers oder im oberen Brustbereich, doch längst sind auch weitere Verwendungen möglich. Heute können die Broschen auch am Kragen oder am Ärmel oder sogar an einem anderen Kleidungsstück wie einer Mütze, einem Überwurf, einem Schal oder einer Tasche befestigt sein.