je Seite

  • Petra Waszak

    Neu

    280,00 EUR
Promotions

Schmuck

Bei ars mundi finden Sie eine ganz besondere Auswahl an Schmuckstücken – speziell zusammengestellt für Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber. In vielen Artikeln aus unserer Auswahl an ars mundi-Schmuck sind Kunst und Schmuck vereint, zum Beispiel in Form von bekannten Motiven der Kunstgeschichte, kunstvollem Design oder hochwertigen Handarbeiten. Bereits in der Herstellung weisen Schmuck und Kunst große Ähnlichkeiten auf: Für beide bedarf es Handwerkskünste, die Kreativität, ein gutes Gespür für Ästhetik, Kenntnisse von Material und Technik sowie ein großes handwerkliches Geschick erfordern. Daher sind nicht selten bildende Künstler auch im Schmuckdesign tätig.

Das online Schmuck-Angebot bei arsmundi.de umfasst Colliers und Halsketten, Armreifen, Ohrringe, Broschen, Ringe, Anhänger und komplette Schmucksets, darüber hinaus Uhren und Schmuckschatullen. Gefertigt sind die Stücke aus hochwertigen Materialien wie Gold, Silber oder Edelsteinen. Ihre Motive stammen aus verschiedenen Ländern wie Ägypten und Griechenland sowie aus Afrika, Asien und Nord- und Südamerika und haben ihren Ursprung in verschiedenen Epochen vom Mittelalter bis aktuell ins 21. Jahrhundert. Unter den Künstlern treffen Sie auf zahlreiche bekannte Namen wie Gustav Klimt, Edouard Manet, Vincent van Gogh oder Franz Marc, so dass Sie Ihre Lieblingsmotive von berühmten Werken auf Schmuckstücken am Körper tragen können.

Schmückende Accessoires haben eine lange Tradition: Die Geschichte der Schmuckherstellung begann vor etwa 100.000 Jahren und hat sich in jeder Epoche weiterentwickelt - von einfachen Muscheln, die sich die Menschen umhängten bis hin zu feinsten Juwelierarbeiten. Dabei erfüllt der Schmuck seit jeher sehr unterschiedliche Funktionen: Er wird zunächst natürlich aufgrund seines ästhetischen Wertes getragen. Die Trägerin oder der Träger möchte sich mit ihm verschönern und der Persönlichkeit und der Individualität Ausdruck verleihen. Darüber hinaus gilt er auch heute vielfach noch als Statussymbol bzw. Sinnbild für Wohlstand. Außerdem diente Schmuck immer wieder auch als Tauschmittel und als Reserve für finanzielle Notlagen. Letztlich ist es aber immer die Zierde und die Eleganz des Schmucks, der die Menschen fasziniert.
Shop Produkte
Filter
Suche verfeinern
Künstler
  • Mondrian, Piet
  • Monet, Claude
  • Mütz, Anna
  • Waszak, Petra
Kategorie





Material




Farbstimmung
Exklusiv-Editionen
Epochen



Preis
Tipps