Michael Krähmer:
Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt
Proportionsansicht
Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt
Michael Krähmer:
Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt

Kurzinfo

Limitiert, 199 Exemplare | nummeriert | signiert | Reproduktion, Giclée auf Leinwand | auf Keilrahmen | gerahmt | Format 85 x 130 cm (H/B)

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-753800.R1

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Rahmenvariante
Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt
Michael Krähmer: Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt

Video

Detailbeschreibung

Bild "Abendlicher Strand III", gerahmt

Neumeisterliche Stille: Michael Krähmers Fantasielandschaften ziehen den Betrachter durch ihre atmosphärische Dichte in ihren Bann. Um diese geht es dem Künstler: Nicht die Landschaft selbst, sondern die durch sie vermittelte Atmosphäre ist das Wesentliche. Und so stellt sich ihm die Frage der "Realität" nicht; es geht allein um die Stille, um die fast meditative Andacht, die seine Werke verströmen.
Original: Öl auf Leinwand in aufwendiger Harzöl-Lasurtechnik.

Giclée auf Leinwand. Limitierte Auflage 199 Exemplare, rückseitig nummeriert und vom Künstler handsigniert. Auf Keilrahmen gespannt. Keilrahmenformat 80 x 125 cm (H/B). Gerahmt in wertvoller Massivholz-Atelierrahmung mit silberner Schattenfuge. Format 85 x 130 cm (H/B).

Kundenmeinungen
(3)

Porträt des Künstlers Michael Krähmer

Über Michael Krähmer

Wenn Michael Krähmers Landschaften wie reale Orte wirken, so ist das nicht zuletzt dem enormen handwerklichen Aufwand zu verdanken, den der Künstler betreibt: Krähmer (geboren 1952) hat sich die Malweise der Alten Meister erarbeitet und schafft seine zumeist großformatigen Werke in der zeitaufwändigen Harzöl-Lasurtechnik, bei der die Farbe in vielen hauchdünnen Schichten übereinander aufgetragen wird. In wochenlanger Arbeit entstehen Bilder, die fast fotorealistisch erscheinen und durch ihre geradezu dreidimensional wirkende Bildtiefe frappieren.

In ihren Bann ziehen sie den Betrachter aber vor allem durch ihre atmosphärische Dichte. Um diese geht es dem Künstler: Nicht die Landschaft selbst, sondern die durch sie vermittelte Atmosphäre ist das Wesentliche. Und so stellt sich ihm die Frage der "Realität" nicht; es geht allein um die Stille, um die fast meditative Andacht, die seine Werke verströmen.

Empfehlungen
Bestseller