Anja Struck:
Bild "Wind blowing in my face" (2015)
Proportionsansicht
Bild "Wind blowing in my face" (2015)
Anja Struck:
Bild "Wind blowing in my face" (2015)

Kurzinfo

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 199 Exemplare | nummeriert | signiertes Zertifikat | Reproduktion auf Aluminiumplatte hinter Acrylglas | Format 50 x 120 cm (H/B) | Aufhängevorrichtung

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-883491

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bild "Wind blowing in my face" (2015)
Anja Struck: Bild "Wind blowing in my face" (2015)

Detailbeschreibung

Bild "Wind blowing in my face" (2015)

Die Genauigkeit der Unschärfe - Anja Struck ist eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung. Das gilt zum Beispiel für ihre Arbeiten, in denen sie Mensch und Landschaft zusammenbringt.
"Wind blowing in my face", Teil einer Werkreihe zum Thema Bewegung, zeigt es exemplarisch: Die Auflösung von Grenzen, das Verwischen der Motive und das Entstehen von Unschärfe führen zu großer atmosphärischer Dichte. Der Wind wird geradezu fühlbar.

Reproduktion hinter 3 mm starkem Acrylglas auf Aluminiumplatte. Auf 199 Exemplare limitiert und nummeriert. Inklusive signiertem Zertifikat. Format 50 x 120 cm (H/B). Mit Aufhängevorrichtung. ars mundi Exklusiv-Edition.

Die Lüneburger Künstlerin Anja Struck

Über Anja Struck

Eine Meisterin der atmosphärischen Inszenierung

Die Malerin Anja Struck stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und inszeniert ihn in Landschaften, in Bewegungsabläufen oder in Form von Porträts. In den Figuren, die sie male, stecke immer ein großer Teil ihrer eigenen Gefühlswelt: "Jedes Werk ist ein Stück von mir selbst, unversteckt, nackt und ehrlich." Die besondere Stimmung in ihren Bildern erreicht Struck durch eine gezielte Unschärfe: Motive und Konturen verwischen und lösen sich in Farbschleiern auf.

Struck, 1961 in Hamburg geboren, lebt und arbeitet in Lüneburg, sie studierte Grafik und Design, Kunstpädagogik und Malerei u.a. bei Markus Lüpertz.

Empfehlungen
Bestseller